Wir stellen uns vor

Hier könnt ihr euren Malibu vorstellen, gerne in Wort und Bild....

Moderator: Seachild

Forumsregeln
Bitte hier nur Beiträge posten, die den Malibu-Van betreffen
Peu
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 20:55
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: Malibu Van 640 LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Peu » Mittwoch 11. März 2020, 14:28

Wir schalten über Nacht das Warmwasser komplett ab und die Heizungsfunktion auf ca. 16 bis 19 Grad je nach Aussentemperatur zurück. Bleibt trotzdem gut warm im kompletten Mobil und die Grillfunktion geht zurück auf leichte Temperierung, ähnlich einer Sitzheizung.
Meistens läuft die Heizung bei dieser Einstellung erst gegen früh ein- bis zweimal an. Reicht in den meisten Fällen auch um das Warmwasser für Morgenwäsche, Zähneputzen und Rasieren angenehm zu erwärmen. Der Wassermantel in der Truma befindet sich um den Heizteil herum und erwärmt das Wasser immer mit.
Oder, wenn es richtig kalt ist, schalte ich das Warmwasser an und lege mich nochmal für eine halbe Stunde hin.

Viele Grüße

Thomas
Benutzeravatar
Seachild
Moderator
Moderator
Registriert: Montag 4. Juli 2016, 18:14
Basisfahrzeug: X290 MJ 180
Modellbeschreibung: Malibu 600 DB2

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Seachild » Mittwoch 11. März 2020, 16:23

Die Warmluftauslässe unter Betten kann man mit den Klappen verschließen. Sollten dort keine Verschlussklappen eingebaut sein, kann man die vom Wohnraum hernehmen, denn da will man im Winter definitiv niemals die Klappen schließen. Außerdem in den Heißluftstrang, der zum Auslass direkt an den Türen führt, eine Strangsperre einbauen. Sonst wird es im Sommer dort warm, wenn man nur Warmwasser haben möchte. Damit komme ich bestens über die Runden. Ich schalte allerdings nachts auch die Heizung auf Nachtabsenkung und den Warmwasserboiler auf aus. 1 h vor dem Aufstehen heizt die Heizung dann wieder hoch und das Duschwasser wird erwärmt.
Grüße aus Oberfranken (Forchheim)
Jürgen
JoMalibu640
Registriert: Montag 6. Januar 2020, 16:40
Basisfahrzeug: Ducato
Modellbeschreibung: Malibu Van 640

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von JoMalibu640 » Mittwoch 25. März 2020, 12:53

Danke für eure Tipps und Hinweise.
Corona hat bei uns das WoMo etwas hintan gestellt...

Nun zu den Antworten
@Thomas: wir hatten die Temperatur auf 17 Grad gestellt und Warmwasser war aus wir hatten noch gar kein Wasser getankt. Draußen fror es und wir sind drinnen fast vergangen...

@Seachild: Die Idee hatten wir und wollten gerne die Öffung direkt unterm Bett mit der an der Türe tauschen. Leider gelang das sogar dem Mechaniker nicht, weil die Verschlussklappe an der Türe nicht nur festgeschraubt, sondern auch noch geklebt war und da wollte der Mechaniker nicht mehr weitermachen. Wir selbst sind nicht so praktisch begabt ... Heizung auf Nachtabsenkung schalten? Die Nachtabsenkung schauen wir nach.

Ein Bekannter hatte noch die Idee, den Fühler für die Temperatur nicht vorne im Wohnraum, sondern - wenn ich das richtig verstanden habe - per Funk abzunehmen. Ob das geht??

Viele Grüße

Jo und Ruth
Peu
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 20:55
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: Malibu Van 640 LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Peu » Donnerstag 26. März 2020, 09:30

Hallo,

eigentlich geht es nur darum eine passende Einstellung der Temperatur für die Nachtabsenkung zu finden, damit man sich hinten im Bett wohlfühlt. Wie kalt es dann vorne wird ist bei 2 Reisenden eigentlich ziemlich egal.
Das Bad wird ja nicht nur über Ausströmer beheizt, sondern auch noch von der Heizung selbst über die Strahlungswärme, da diese hinter dem Toillettenschacht offen verbaut ist. Damit ist es im Bad immer kuschelig warm.

Ich mach das ganze bisher immer manuell, heißt rund 30 Minuten vor dem Aufstehen mal kurz raus aus dem Bett, Heizung hochstellen, Boiler und Kühlschrank (Kompressor) wieder einschalten. Boiler wird von der Truma zunächst präferiert und beheizt, die Abwärme kommt dem Bad zugute. Bis zum Frühstück ist dann der ganze Bus aufgeheizt.
Durch die Corona Reisesperre habe ich ja jetzt mal ein bißchen Zeit mich mit der Automatik-Einstellung des Truma CP-Plus Bedienpanels auseinanderzusetzen.

Viele Grüße

Thomas
Benutzeravatar
Meckpasch
Registriert: Montag 23. Dezember 2019, 20:05
Basisfahrzeug: X 250 MJ 2016
Modellbeschreibung: C Line 5.0 II

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Meckpasch » Donnerstag 26. März 2020, 09:40

Kauf dir die I-Net Box. Dann kannst du liegen bleiben und vom Handy aus deine Heizung aktivieren. Klappt prima.
Programmieren geht natürlich auch- aber wer steht im Urlaub schon immer zur gleichen Zeit auf, ich nicht.

Gruß
Benutzeravatar
Juhe
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 12:40
Basisfahrzeug: Ducato 2,5 MJ 180
Modellbeschreibung: Malibu 640 GT Charming LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Juhe » Dienstag 7. April 2020, 21:22

Hallo zusammen,

wir lösen das mit der Wärme so, ähnlich wie Peu das beschrieben hat: Einstellung der Raumtemperatur vorne 21° oder wie man es gerne hätte, abends oder tagsüber.
Dann die automatische Truma Nachtabsenkung auf ungefähre Bett- und Aufstehzeit und ca. 14° von, sagen wir 10:30h. bis 8:00h,
dann sind es hinten immer noch 16-18° in der Nacht...
Morgens, zur eingestellten Zeit, wird wieder automatisch über die Truma-Automatik auf die 20° hochgefahren - in den Betten wird es so warm, dass man automatisch aufsteht, vorne ist es angenehm.
Auch lassen wir die Badtüre auf, da kommt es sehr warm raus und wärmt den vorderen Teil noch mit, im Bad den Luftauslass zu.
Warmwasser heizt sich über die Heizung parallel, wir haben Warmwasser ansonsten immer aus und erwärmen nur zum Duschen etc. über den Booster.
Malibubiker
Registriert: Mittwoch 12. September 2018, 21:48
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150
Modellbeschreibung: Charming GT

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Malibubiker » Mittwoch 8. April 2020, 00:16

Hallo 😊 Eine Frage . Wie fährt sich die Automatik mit 180 Ps macht es Spaß
Peu
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 20:55
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: Malibu Van 640 LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Peu » Mittwoch 8. April 2020, 12:21

Mit der Booster Funktion und vollem Kofferraum hab ich mir schon mal die Plastik-Lüftungsgitter im Kofferraum neben der Heizung angeschmort. Man konnte das recht gut riechen.
Leider habe ich keine Lüftungsgitter aus Metall zum Austausch gefunden und habe mit wieder welche aus Plastik eingebaut.

viele Grüße

Thomas
Benutzeravatar
Juhe
Registriert: Dienstag 19. Februar 2019, 12:40
Basisfahrzeug: Ducato 2,5 MJ 180
Modellbeschreibung: Malibu 640 GT Charming LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Juhe » Mittwoch 8. April 2020, 15:41

@ Malibubiker: Ist ja noch die "alte " Fiatautomatik, aber schaltet doch relativ schnell und man hat noch PS-Reserven, wenn's drauf ankommt.
Man darf nur nicht zuviel Gas geben, wenn die Automatik sich überlegt hat, zu schalten, sonst ruckelts..
Die "Schaltlogik" der Automatik hat man m.E. schnell raus, ich komme sehr gut damit klar.
Kenne aber nur meine "Schalte", weiß nicht wie es mit weniger PS wäre, wahrscheinlich doch etwas schwerfälliger mit längeren Übergängen von Gang zu Gang (?).
Und ja, ich gebe zu, macht Spass, dahinzubrausen ... ein kleines bischen "King of the Road"-Feeling ;-)

@ Peu: da fällt mir ein, tasächlich, beim letzten Warmwasser-Boosten hatten wir auch einen extremen, "verschmorenden Plastikgeruch", konnten aber nicht lokalisieren, woher. Vielleicht sollte ich mal das Gitter von innen anschauen...
Oder gibt es noch weitere Tipps, wo das herrühren könnte ?

LG, Jürgen
Peu
Registriert: Mittwoch 15. November 2017, 20:55
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: Malibu Van 640 LE

Re: Wir stellen uns vor

Ungelesener Beitrag von Peu » Donnerstag 9. April 2020, 08:13

Bei mir hatte sich das obere Gitter in der Heizungsklappe im Kofferraum durch die Hitze verzogen. Braun, verbrannt, war aber noch nichts.
Wenn wir wieder mit dem Wohnmobil fahren dürfen werde ich mal mit ausgeräumten Kofferraum und Boosterfunktion die Temperaturen an den Gittern und den Holzteilen messen.

Vele Grüße

Thomas
Antworten