Seite 3 von 7

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 15:11
von Campingfan
Diese Angaben sind von Fraron. :crazy:

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 19:24
von Sonnentau
]Der Winston Akku hat eine Spannung die bis 4 Volt angegeben ist. Diese Spannung lässt die Zelle extrem altern ! Zwischen 3,5 volt und 4 Volt sind keine 5 Ah !
Nach der Volladung von max14,2 - 14 ,4 volt also 3,6 volt muss der Akku innerhalb kürzester Zeit auf Ruhespannung gebracht werden. Diese beträgt 13,6 -13,7 Volt. Hat man die Einstellung Gel bleibt der Akku zu lange in der Volladespannung. Merken wird man dies erst sehr spät. Viele denken noch in Blei und beachten nicht den gewaltigen Unterschied. Die Balancerspannung darf mit dem Ladegerät nicht erreicht werden, sonst arbeiten diese und das Ladegerät denkt der Akku ist nicht voll ! Diese muss kurz darunter liegen. Wichtig ist nur die einzelne Zelle . Diese darf nicht davon rennen !
Viele Solarladeregler und Netzladegeräte schalten bei kleinen Lasten zu spät wieder zu. Will man die alte Technik weiter verwenden, so ist eine Einstellungen auf Blei Säure ohne Temperaturkompensation die besste Einstellung . Man sieht ganz genau , das bei meiner alten Anlage , die Ruhespannung viel zu hoch ist. Ich lasse es ,weil ich realistische Werte benötige.
Hier mal der Test mit lifepo4 Ladekurve und alter Blei
20170319_131940.jpg

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 19:55
von Gast RB
Campingfan hat geschrieben:Diese Angaben sind von Fraron. :crazy:
Nicht Jeder, der etwas verkauft, ist auch Fachmann für diese Sache.

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 20:58
von Campingfan
Ich habe die Unterlagen vom Solarladeregler angeschaut und wie ich es eingestellt habe.So OK?
image.jpeg
image.jpeg

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 21:25
von Dvorak
Hallo Roland,

die Einstellungen auf der ersten Seite, also vom EBL sind m.E. ok, die vom Solarregler m.E. nicht.

Was bedeutet in der vierten Spalte die Einstellung "user" 9-17 Volt. Wenn die Einstellung frei wählbar wäre, solltest du diese auf 14,2 Volt begrenzen. Das bedeutet aber auch, wenn du ihn nicht auf besagte 14,2 Volt begrenzen kannst, solltest du einen neuen Solarregler kaufen, der auch für Lithiumakkus einstellbar ist. Empfehlung meinerseits: Victron MPPT 100/30. Den habe hier einige schon verbaut und sind hoch zufrieden. Man kann mit Hilfe eines optionalen Dongles die Daten via Bluetooth auf das Smartphone schicken und sieht immer bei Bedarf genau, was die Solaranlage gerade in die Akkus lädt.

Schöne Grüße

Michael

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Sonntag 19. März 2017, 21:42
von Campingfan
Hallo Michael
Dort kann ich alles selber eingeben im Bereich 9-17Volt frei wählbar.
Und die Zeit von 0-180 Min.
Der Laderegler ist 1Jahr alt.
Da müsste ich nur das Boost Charging auf 14,2Volt begrenzen?Die anderen Einstellungen so belassen?
Oder auch die ersten begrenzen wo jetzt 15-16Volt haben?
Wieviel geladen wird sehe ich auf der Anzeige vom Bedienteil des Ladereglers.
Gruss,Roland

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Montag 20. März 2017, 06:07
von Sonnentau
Wichtig ist , das keine Spannung von mehr als 14,4 volt erreicht wird !! Vor allem bei Kälte ! Geht es kurzzeitig höher ist es auch nicht schlimm , nur muss man aufpassen; das der Balancer dann an allen 4 Zellen arbeiten und das Ladegerät nicht zurückschaltet, weil das Ladegerät denkt der Akku ist nicht voll. Wenn Du alle Parameter verstellen kannst schau die die Werte vom Votronic booster li an. Dort ist der Wert für Victron lfp hinterlegt. Das ist für dein Akku ideal .

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Montag 10. April 2017, 21:08
von Campingfan
Ich habe meine ersten 3Tage ohne Landstrom verbracht.
Bin hell begeistert,meine Erwartungen sind erfüllt.
Fuhr Zuhause weg,mit Hilfe vom Alternator und Solar wurde der Akku voll geladen.
Über die Nacht,mit Fernseh schauen,diversen Nespressos,Frühstücken,Heizung,Haarföhn und wieder Nespressos,waren laut Victron Batteriecomputer 15% verbraucht.Bei den zwei alten kamen dann schon die Warnlampen.
Nach 5Stunden war der Akku wieder mit 13,6Volt wieder voll aufgeladen.
Der Radio läuft bei mir immer noch über die Starterbatterie.Dort sank die Spannung auf 12,2 Volt.Kam dann aber mit der Solar wieder auf 12,8Volt.
Der Solarregler arbeitet mit den Einstellungen Top.
Vielen Dank an Alle hier im Forum für die guten Tips.

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Samstag 15. Juli 2017, 21:10
von Campingfan
War jetzt fünf Tage ohne Landstrom.
Habe Fernseher geschaut,Radio,Nespresso,Haarföhn,Akkus von den E-Bikes geladen,Telefon,IPad,Fotoakku..Der tiefste Punkt war 35% Entladung.
Die Sonne schien nicht immer darum brachte ich den Akku nicht mehr ganz Randvoll,reichte aber längstens immer für Alles.
Auf 4Std. Heimfahrt mit Hilfe der Solar kam ich auf 95%
Zuhause an der Sonne ging es auf 100% ,14,0Volt und dann senkte er auf 13,6 und behielt diesen Ladezustand.
Also ich bin völlig Zufrieden und begeistert! :thumbup: :thumbup:
Grüessli,Roland

Re: Fraron 200AH

Verfasst: Donnerstag 25. Januar 2018, 10:59
von Kurti
Ich habe mich jetzt mal durch dieses Thema gelesen. Nun meine Frage dazu, wenn ich die Fraron 100Ah einzel Batterien 2x kaufe und diese durch die originalen ersetze, bin ich doch preislich deutlich unter dem komplettpreis von der 200 Ah Summe und ich bräuchte auch da nichts weiter ändern. Sind meine Gedanken richtig? Ich hatte mich bisher noch nicht mit den LiFe Akkus beschäftigt.
Gruß Andre