[chic e-line] XL 61

Alko, Fiat, MB, IVEVO
Lukeowl
Registriert: Freitag 13. Dezember 2019, 00:32
Basisfahrzeug: Carthago
Modellbeschreibung: Chic e line 64 XL QB

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von Lukeowl » Mittwoch 24. Juni 2020, 09:32

Danny, bei Carsten stäbler bist du auch sehr gut aufgehoben. Die wissen da was zu tun ist. Das Angebot von den anderen an der Vorderachse aufzulasten ist echt nen Witz, völlig unseriös und frech, oder sie haben von der Materie selber gar keine Ahnung.
Grüße
Das Leben ist zu kurz, um es mit unschönen Dingen zu füllen.
Benutzeravatar
JohnB
Förderer 2020
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von JohnB » Mittwoch 24. Juni 2020, 09:57

Lukeowl hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 09:32
(..) Das Angebot von den anderen an der Vorderachse aufzulasten ist echt nen Witz, völlig unseriös und frech, oder sie haben von der Materie selber gar keine Ahnung. (..)
Möglich, aber muss nicht sein. Es kommt darauf an, nach was sie gefragt wurden.
Beste Grüße

John
Oldi45
Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:57
Basisfahrzeug: Ducato X250, Maxi, 180 PS
Modellbeschreibung: Carthago e-line I 51 QB

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von Oldi45 » Mittwoch 24. Juni 2020, 13:37

Hallo Thomas, ich habe eigentlich kein Problem. Mit E Bikes 150 Litern Wasser, Lebensmitteln, und 2 Personen mit je 40kg Gepäck wiegen wir 4990 kg. Ich darf also nicht 2 Kästen Wein mitnehmen, dann bin ich überladen. Ich möchte eigentlich nur ein Polster schaffen, damit wir quasi nicht in Schwierigkeiten kommen, falls wir mal zu dritt los fahren, dritte Person 75 Kg . Daher der Wunsch auf 5,5 Tonnen aufzulasten . Ich verstehe das aber nicht, wie es mit der Vorderachse und dem Gutachten zu hinten und vorne funktioniert.

Hallo,
die Gesamtlast sagt Dir leider nicht , ob Du überladen bist. Wie hier schon geschrieben, sind die Achslasten entscheidend!! Ich habe gerade einen Kastenwagen gewogen. Der wog auch "nur" voll beladen 3.460 kg. Allerdings hatte er die für PKW`s ideale Lastverteilung von 50/50. Damit ist seine Vorderachse völlig überladen. Das kam bei ihm hauptsächlich durch 3 Aufbauakkus vorn und dem 120L-Dieseltank + Fahrer 110kg + Beifahrerin. Wenn er unterwegs gewogen wird, müsste er vor der Weiterfahrt seine VA entsprechend entlasten.
Du solltest vor der Entscheidung unbedingt Klarheit über die Lastverteilung schaffen.
Gruß Hajo
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Moderator
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 Linerclass

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Mittwoch 24. Juni 2020, 14:51

Bei einem integrierten e-Line ist die Überladung der Vorderachse höchst unwahrscheinlich, dennoch ist wiegen gut.


Gruß aus München
Thomas

Gesendet vom iPad mit Tapatalk
Viele Grüße aus München
Thomas
Benutzeravatar
ELineXL61
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2019, 15:45
Basisfahrzeug: Ducato
Modellbeschreibung: ELine 61 XL LE

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von ELineXL61 » Donnerstag 2. Juli 2020, 17:06

danke nochmal für Eure Tipps. Bin Freitag bei Goldschmitt zum auswiegen. :Danke:
Benutzeravatar
ELineXL61
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2019, 15:45
Basisfahrzeug: Ducato
Modellbeschreibung: ELine 61 XL LE

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von ELineXL61 » Donnerstag 2. Juli 2020, 19:41

Da wir vorne 2100 haben und hinten 2 mal 1600 Tandem von Alko- darf ich das Fahrzeug ohnehin bis 5300 beladen. Die Hinterachsen werden auch mit Zusatzluftfederung nicht höher als 1600 KG erreichen, aber die vorderachse würde um 200 kg auf 2300 Kg erhöht. Jetzt haben wir 5 tonnen und nur mit Änderung der Vorderachse springe ich sofort auf 5.5t, bedeutet ich brauche garnichts tun und nur zum TÜV fahren um mir die 5,3 eintragen zu lassen. Die Summe meiner Achsen. Sagte mir gerade ein TÜV Gutachter aus Leipzig der hier auf dem Stellplatz Urlaub macht. Da blickt doch keiner mehr durch . Das war eines der Angebote -Sehr geehrter Herr xxxxx,

für die Auflastung von zGG 5.000 kg auf 5.500 kg benötigen Sie
unsere Schraubenfeder für die Vorderachse inkl. den Handbremsumlenkhebel und unser
Auflastgutachten für zGG 5.500 kg.

Auflistung:

Schraubenfeder VA: 485,00 €
Montage: 360,00 €
TÜV: 85,00 €
Handbremsumlenkhebel (03.0046) : 290,00 €
Montage: 90,00 €
TÜV Auflastung zGG 5.500 kg / VA: 2.300 kg : 50,00 €
Auflastgutachten; 195,00 €

GESAMT: 1.555,00 € Brutto.

Sofern Sie gerne montieren lassen möchten müssten wir wissen an welchen Standort : Walldürn, Polch, Leutkirch ?

Viele Grüße xxxxxxxx
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Moderator
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 Linerclass

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Freitag 3. Juli 2020, 11:16

ELineXL61 hat geschrieben:
Donnerstag 2. Juli 2020, 19:41
Die Hinterachsen werden auch mit Zusatzluftfederung nicht höher als 1600 KG erreichen,
Das stimmt so nicht, nach Einbau der Zusatzluftfeder hinten haben wir 2 * 1.700 kg für die Hinterachse, insgesamt 3.400 kg. Mit den 2.300 kg für die Vorderachse (mit Alko ACS Federbein ab Werk) sind bei mir 5.500 kg zul. Gesamtgewicht eingetragen.

Die Erhöhung der Vorderachslast bringt m.E. kaum etwas, die Last wird nicht ausgenutzt (hatte ich weiter oben bereits geschrieben). Wenn Du tatsächlich mal gewogen wirst, wird meist achsweise gewogen und das Gesamtgewicht errechnet. Reserven der Vorderachse kannst Du nicht auf die Hinterachse übertragen. Und bei einer Überprüfung muss nicht nur das Gesamtgewicht, sondern alle Achslasten eingehalten werden.

Ich bin mir sehr sicher, dass es bei Dir an der Hinterachse knapp ist (wie den vielen anderen auch), egal wie hoch Dein zul. Gesamtgewicht ist. Wiege Dein Fahrzeug, dann weiß Du, welche Maßnahme erfolgreich ist.
Viele Grüße aus München
Thomas
Benutzeravatar
ELineXL61
Registriert: Sonntag 27. Oktober 2019, 15:45
Basisfahrzeug: Ducato
Modellbeschreibung: ELine 61 XL LE

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von ELineXL61 » Freitag 3. Juli 2020, 11:45

Mit meiner Waage Vorne 1950 darf 2100 , hinten 3160 darf 3200 zusammen 5110 kg alle Achslasten eingehalten aber insgesamt 110 Kg zu schwer, da ich eben nur 5000 Kg gesamt wiegen darf und nicht 5110. Der Wein das Bier und die Sprudelkiste muss raus und ich trinke nur noch das Wasser mit Silberionen aus meinem Tank. Lecker wird das😂
Oldi45
Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:57
Basisfahrzeug: Ducato X250, Maxi, 180 PS
Modellbeschreibung: Carthago e-line I 51 QB

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von Oldi45 » Freitag 3. Juli 2020, 16:23

Mit meiner Waage Vorne 1950 darf 2100 , hinten 3160 darf 3200 zusammen 5110 kg alle Achslasten eingehalten aber insgesamt 110 Kg zu schwer, da ich eben nur 5000 Kg gesamt wiegen darf und nicht 5110. Der Wein das Bier und die Sprudelkiste muss raus und ich trinke nur noch das Wasser mit Silberionen aus meinem Tank. Lecker wird das

Ich hoffe, die Achslasten sind bei reisefertigem Gesamtgewicht, also auch D-Tank, W - Tank und Gas voll + Fahrer, gewogen worden. Du hast ja eine fast gleiche Auslastung der VA und HA, denn vorn kommt ja sicher noch Deine Frau dazu. Dann kannst Du Dir ja jetzt die Karten legen. Entweder VA mit ACS Federbein auf 2.300 oder die HA mit Luftfeder auf 2x 1.700 oder beides zusammen, dann auf max. 5,5t auflasten.
Gruß Hajo
Otto
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 14:24
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 I Bj 2016

Re: [chic e-line] XL 61

Ungelesener Beitrag von Otto » Samstag 4. Juli 2020, 16:30

Interessant was alles zum Spezialforum Lithium Akkus gehört.

Gruß Otto
Antworten