EPSILON LiFePo Super-B von Green Power

Ihr plant ein Projekt oder habt bereits eine Umrüstung durchgeführt? Hier könnt ihr Euer Akku Projekt vorstellen

Moderator: Heiner

Benutzeravatar
Ddirk
Förderer 2018
Beiträge: 183
Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 16:34
Basisfahrzeug: 250 Heavy/150, Automatik
Modellbeschreibung: Chic C-line I4.8 II

EPSILON LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Ddirk » Mittwoch 28. Juni 2017, 11:51

Halle Freunde,
nachdem ich mich eingelesen und auch interessante Gespräche auf der CMT geführt hatte, habe ich mich entschlossen, in das neue RM (Chic C-line I4.8, wird am 18.7. ausgeliefert) gleich die neue LiFePo Green Power SUPER B einbauen zu lassen.

Ich sehe es als einen der größten Vorteile dieser Batterie, dass sie problemlos in vorhandene Bauplätze einzusetzen ist, alle Befestigungen etc. können genutzt werden. Einfach die Gel Batterie raus und die Super-B rein. Von den üblichen LiFePo Vorteilen ganz abgesehen.
Nach Informationen von einem wirklich Sachkundigen Mitarbeiter bei GreenPower ist es nicht notwendig, das serienmäßige 16A Ladegerät zu ersetzen oder zu ergänzen, auch ein Ladebooster sei (zumindest beim aktuellen Ducato) nicht notwendig. Dringend zu empfehlen sei aber eine/zwei Solarplatte(n) auf dem Dach, was aber ohnehin fast schon Standard ist. Empfehlenswert sei ein Batteriecomputer, der von Votronic hat wohl bereits eine SuperB Einstellung. Aber auch dieser sei nicht zwingend nötig, zumal es mittelfristig eine APP fürs Smartphone geben wird, die zumindest die Daten der SuperB per Bluetooth auslesen kann. Wobei: Ich bin nicht so derjenige, der immer aufs Handy schauen will/muss, mir ist ein ordentliches Display im Fahrzeug lieber.

Mein Carthago Mechaniker beim Händler ist schon total neugierig und will die SuperB einbauen, denn das kenne er bisher nicht, dass eine LiFePo einfach so gegen die zwei Gel ausgetauscht werden kann-und das ohne Umbauten.
Ich werde weiter berichten.
Herzliche Grüße vom schönen Bodensee
Dirk
( mit Chic C-line I4.8, 2017)
Sonnentau
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:41

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Sonnentau » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:43

Wer sich mal das Video von womocklik anschaut wird sehen, das es nicht so einfach war. Das zusätzliche Relais für die Abschaltung sollte nicht vergessen werden.
Wenn ich einen Tipp geben darf ,dann verzichte nicht auf den Booster ! Warum das so notwendig ist habe ich schon mehrfach aufgeführt.
Benutzeravatar
Ddirk
Förderer 2018
Beiträge: 183
Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 16:34
Basisfahrzeug: 250 Heavy/150, Automatik
Modellbeschreibung: Chic C-line I4.8 II

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Ddirk » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:51

Danke! Gibt es einen Link zu dem video?
edit: Habs gefunden, der heißt womoclick, nicht womocklik

Ich muss noch ergänzen: Die neue Super B hat die Zusatzbezeichnung Epsilon. Es handelt sich um eine ganz neue, hat mit der bisherigen Super B nichts zu tun!
Zuletzt geändert von Ddirk am Mittwoch 28. Juni 2017, 12:59, insgesamt 1-mal geändert.
Herzliche Grüße vom schönen Bodensee
Dirk
( mit Chic C-line I4.8, 2017)
Benutzeravatar
Kuestenpaul
Förderer 2017
Beiträge: 383
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 07:45
Basisfahrzeug: X250 MJ 180
Modellbeschreibung: Chic c-line I 4.9

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Kuestenpaul » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:55

Bitte schön

http://www.womoclick.de/technik.php?blogid=991


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Kuestenpaul
Förderer 2017
Beiträge: 383
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 07:45
Basisfahrzeug: X250 MJ 180
Modellbeschreibung: Chic c-line I 4.9

LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Kuestenpaul » Mittwoch 28. Juni 2017, 13:03

Ich empfehle dir dich mit dem Thema Lithiumakku etwas intensiver zu beschäftigen. Ich stand damals vor der gleichen Entscheidung wie du und bin auch bei dem Super B Akku gelandet. Gerade wenn man den originalen Bauraum behalten will. Aber der Akku hat auch Nachteile die hier im Forum auch schon angesprochen wurden. Damit solltest du dich auseinander setzen. Nach den Infos habe ich mich dann für den Akku von Lars entschieden.
Ich persönlich würde so eine Technik nicht bei einem Händler verbauen lassen, der dieses noch nie gemacht hat.
Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung die auf eigener Erfahrung beruht.

Viele Grüße

Norbert


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Ddirk
Förderer 2018
Beiträge: 183
Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 16:34
Basisfahrzeug: 250 Heavy/150, Automatik
Modellbeschreibung: Chic C-line I4.8 II

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Ddirk » Mittwoch 28. Juni 2017, 13:12

Danke Norbert,
genau deshalb habe ich mich ja schon umfassend umgeschaut, gelesen,...
Super B verspricht ja für die EPSILON, dass nur getauscht wird, fertig. Von einem Relais etc. ist mir nichts bekannt, aber da werde ich natürlich nochmals nachhaken.
Was den Händler betrifft: Der hat schon viele LiFePo verbaut, aber eben noch nie die neue EPSILON von Super B.
Herzliche Grüße vom schönen Bodensee
Dirk
( mit Chic C-line I4.8, 2017)
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Beiträge: 3715
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Mittwoch 28. Juni 2017, 14:37

Hallo Dirk,

leider konnte ich über die neue Super B nicht in Erfahrung bringen, welche Temperaturen für diesen Akku für einen erfolgreichen Ladevorgang notwendig sind. Bisher hieß es, ab 0°C Umgebungstemperatur lässt sich dieser Akku nicht mehr laden!! Das wäre für mich ein NoGo, da unser Mobil ganzjährig genutzt wird und die Akkus im Akkufach schon mal die 0°C Grad unterschreiten können. Gerne lasse ich mich eines Besseren belehren. Ach ja, ohne einen Ladebooster kam auch Markus Löhrer nicht sehr weit...

Hier findet man übrigens die Spezifikationen im Detail von diesem Akku: https://www.campingshopwagner.de/produc ... terie.html

Schöne Grüße

Michael
Sonnentau
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:41

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Sonnentau » Mittwoch 28. Juni 2017, 14:48

Dieser Akku ist natürlich anders wie die normalen von super B . Dieser hat das Relais schon verbaut. Auch reduziert er den Ladestrom bei Kälte ,wenn ich es richtig verstanden habe. Ob der Ladestrom auch begrenzt wird, wenn mehr wie 45 A am EBL anliegen muss ich noch herausfinden.
Benutzeravatar
Ddirk
Förderer 2018
Beiträge: 183
Registriert: Sonntag 29. Januar 2017, 16:34
Basisfahrzeug: 250 Heavy/150, Automatik
Modellbeschreibung: Chic C-line I4.8 II

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Ddirk » Mittwoch 28. Juni 2017, 15:19

Ich bekam geraden einen Anruf nach meiner fragenden email. Toller Service.
In der Tat, sonnentau schreibt es schon, habe die Epsilon ein "digitales Relais" bereits verbaut. Die Batterie prüft die Außen- und Akkutemperatur und steuert den Ladestrom entsprechend.
Man sagte, dies sei eine Batterie, die ganz speziell für WoMo Anforderungen konzipiert ist. Im Gegensatz zu den bisherigen Akkus, die er als "Industrieakkus" bezeichnete, auch die bisherige SuperB. Die gesamte benötigte Elektronik bringt dieser Akku fest eingebaut mit.
Und für mich das Wichtigste: Mir wurde explizit bestätigt, dass die Epsilon 1:1 gegen den vorhandenen Akkus gewechselt wird und fertig ists. Die Größe entspräche einer Gel Batterie mit 80-100AH, passt also in jede normale Halterung ohne Umbaumaßnahmen.
Und noch ein Hinweis kam. Viele Billigbatterien hätten kein CE Zeichen, die Epsilon hat es wohl. Ich selbst kann allerdings nicht beurteilen, wie wichtig das ist.
Herzliche Grüße vom schönen Bodensee
Dirk
( mit Chic C-line I4.8, 2017)
Sonnentau
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 16. April 2016, 19:41

Re: LiFePo Super-B von Green Power

Ungelesener Beitrag von Sonnentau » Mittwoch 28. Juni 2017, 16:03

So sind viele der neuen Lifepo4 Fertigakku aufgebaut. Die Kunst ist dabei das Wäremanagement der Mosfetrelais. Wenn man nur von Campingplatz zu Campingplatz fährt reichen 90 Ah. Bei Freisteher halte ich dies für zu knapp.
Wenn Du den verbaut hast schaue auf die Ladeströme der Lima bei 80 % voll und bei 10%. Steigt dort der Strom auf über 50 A würde ich sofort reagieren. Das 2.ist das originale Ladegerät. Schaue wann bei kleiner Entladung das Gerät wieder zuschaltet. Hier gab es schon Probleme bei einigen Usern. Bin gespannt!
Antworten

Zurück zu „Mein Projekt“