[chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ihr plant ein Projekt oder habt bereits eine Umrüstung durchgeführt? Hier könnt ihr Euer Akku Projekt vorstellen

Moderator: Heiner

Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Beiträge: 714
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: chic c line i 4.9

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von Heiner » Montag 4. Juni 2018, 10:03

Hallo Otto,
wir haben schon mehrere Wohnmobile mit GEL Akkus gehabt und nun auf Lithium umgestellt.
Wer lange Freude an GEL Batterien haben möchte, soll sie möglichst nicht unter 50% entladen
und hohe Stromentnahmen (Wechselrichter) behutsam durchführen.
(Aussage vom Batteriehersteller)
Da wir gerne die PAD Kaffeemaschine nutzen, kam es früher ständig zu Unterspannungen,
Abschaltungen des WR etc. nach gut 1,5 Jahren zeigten die GEL`s schon Mangelerscheinungen.
Auch hat mich immer gestört, dass der Solarregler schon runter regelte, obwohl die GEL`s
nicht voll waren........ die besagten 20% bis zur Vollladung dauern halt lange.

Jetzt mit Lithium ist das alles Geschichte, das der WR mit 1.800 Watt läuft, ist an der Spannung
kaum zu erkennen, der Booster haut während der Fahrt 45 A bis zur Vollladung in den Akku,
das gleiche bei den 310 Watt Solar.

Und das allerbeste ist, dass meine Frau nicht mehr fragen muss "kann ich noch die Haare Föhnen?" :thumbup:

Natürlich ist die Technik teuer, und die Wirtschaftlichkeit mit ?, aber mal anders gefragt ist unser
Wohnmobil wirtschaftlich???

Mein Fazit,
ich habe eine super Autarke Stromversorgung, Landstrom nicht mehr benötigt, keine Einschränkungen
mehr bei Wechselrichter-Betrieb, optimale Solarnutzung,
und ...........das ist es mir wert ;-)
Gruß
Heiner
Benutzeravatar
WBB
Beiträge: 326
Registriert: Montag 19. September 2016, 23:55
Basisfahrzeug: Ducato 250
Modellbeschreibung: C-Line 4.8 I

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von WBB » Montag 4. Juni 2018, 19:35

ich habe auch nur Gel und keine Problem. Kaffeemaschine ist keine Kapselmaschine sondern eine mit Pulver, geht problemlos. Fön braucht meine Frau einen mit 2.200 Watt und das bringt mein 1500er WR nicht.

Wie oft wäscht Deine Frau ihre Haare ? Bei uns reicht es wenn wir im Laufe der Reise gelegentlich
an Landstrom gehen .... oder sie hält ihren Kopf während der Fahrt aus dem Fenster.
Aber wenn es denn mal eng werden sollte machen wir für ein paar Sekunden den Motor (45A Booster) an und gut ist.
--------------------
Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Teleskope,
die nach intelligentem Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind.
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Beiträge: 3923
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Montag 4. Juni 2018, 19:47

Eigentlich ging es hier nicht um das Für und Wider dieser Akku-Technik, sondern darum, dass Heiner sein Projekt fertiggestellt hatte und uns es dann vorgestellt hat. Über die Sinnhaftigkeit, die Wirtschaftlichkeit und "ist das wirklich nötig", wurde doch bereits an anderer Stelle mit großer Ausführlichkeit geschrieben. Also, wie sagt der Kölner? Jeder Jeck ist anders und so sollte es jeder machen wie er es möchte und daher finde ich manche Kommentare vielleicht ganz witzig, aber am Thema vorbei. :imsorry:

Schönen Abend,

Michael
Benutzeravatar
WBB
Beiträge: 326
Registriert: Montag 19. September 2016, 23:55
Basisfahrzeug: Ducato 250
Modellbeschreibung: C-Line 4.8 I

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von WBB » Dienstag 5. Juni 2018, 09:51

Dvorak hat geschrieben:
Montag 4. Juni 2018, 19:47
Eigentlich ging es hier nicht um das Für und Wider dieser Akku-Technik, sondern darum, dass Heiner sein Projekt fertiggestellt hatte und uns es dann vorgestellt hat. Über die Sinnhaftigkeit, die Wirtschaftlichkeit und "ist das wirklich nötig", wurde doch bereits an anderer Stelle mit großer Ausführlichkeit geschrieben. Also, wie sagt der Kölner? Jeder Jeck ist anders und so sollte es jeder machen wie er es möchte und daher finde ich manche Kommentare vielleicht ganz witzig, aber am Thema vorbei. :imsorry:

Schönen Abend,

Michael
richtig ! Aber wenn man nur "Streng nach Vorschrift" reden darf, macht das keinen Spass.

Ich wollte nur die Aussage von Otto unterstützen und stelle die Sinnhaftigkeit von Lipo auch in Frage.
Es kommt auf den Nutzer und die Nutzung an ..... gleiches gilt z.B. für Auflastungen. Gibt's hier
viele die auf 4,8 Tonnen auflasten müssen, andere kommen leicht mit 3,8 to zurecht oder denen reicht
gar ein Kasten .... Aber sorry leider wiedermal OT.
--------------------
Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Teleskope,
die nach intelligentem Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind.
Benutzeravatar
Kuestenpaul
Förderer 2017
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 2. Mai 2015, 07:45
Basisfahrzeug: X250 MJ 180
Modellbeschreibung: Chic c-line I 4.9

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von Kuestenpaul » Dienstag 5. Juni 2018, 09:57

Hallo Rüdiger,

das hat doch nichts mit Streng nach Vorschrift zu tun, sondern einfach damit, dass es nicht in diesen Beitrag passt.
Eröffne doch einen eigenen Thread zu diesem Thema, dass macht die Suche dann auch einfacher.

Viele Grüße

Norbert



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Beiträge: 714
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: chic c line i 4.9

Re: [chic c-line] Umrüstung Chic C I 4.9 auf LiFeYPO4 300Ah

Ungelesener Beitrag von Heiner » Dienstag 5. Juni 2018, 14:48

WBB hat geschrieben:
Dienstag 5. Juni 2018, 09:51
.........Es kommt auf den Nutzer und die Nutzung an .....
Hallo Rüdiger, da hast du meine volle Zustimmung, bin früher ja auch mit GEL`s gut klar gekommen.

Nur unsere Nutzung des WoMo`s hat sich geändert, gerne frei stehen, E-Bikes laden, mal schnell einen Kaffee
ziehen und einfach das beruhigende Gefühl "Sicherheit in der Stromversorgung" zu haben, ist für uns
wichtig und war für uns letztendlich ausschlaggebend, hier etwas zu optimieren.

Wenn du mal ältere Beiträge von mir hier im Forum liest, wirst du sehen das ich mal (genau wie Otto)
geschrieben habe "ich möchte noch kein Lithium, sondern erst sehen ob und wie lange ich mit den 2 x 80 Ah
Gel`s zurecht komme"

.... und das waren genau knapp 2 Jahre.
Gruß
Heiner
Antworten

Zurück zu „Mein Projekt“