Lecker kochen im Womo!

Alles was zum Thema "Essen und Trinken" im Wohnmobil passt: Kochideen, Rezepte, Einkaufsmöglichkeiten und Köstlichkeiten unterwegs...

Moderator: AlfredH

Antworten
Benutzeravatar
GJG1952
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 10:54
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Compactline 138

Lecker kochen im Womo!

Ungelesener Beitrag von GJG1952 » Sonntag 23. April 2017, 20:14

Hallo zusammen,
nachdem wir gerade von unserem Oster-Urlaub aus dem Norden zurück kommen (Hamburg bis Dresden an der Elbe entlang), und ich gesehen habe, dass "Leckeres im Wohnmobil" nicht gerade durch massenhafte Beiträge gestützt wird, möchte ich einen kleinen Beitrag bringen. Kochen im Womo ist bei uns hauptsächlich Männersache. Die Devise: Schnell, pragmatisch und gut, Zutaten aus regionalen Märkten werden auch gemischt mit Supermarkt-Produkten.
Hier 2 Beispiele aus der Tour:
Farfalle mit geräuchertem Lachs und grünem Spargel.

Farfalle in üblicher Art bissfest kochen, parallel den kleingeschnittenen Spargel in Pfanne und Olivenöl wenden und leicht anbräunen.
Mit einem Becher Sahne ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen, nach Geschmack geriebenen Parmesan hinzufügen bis sämige Konsistenz entsteht.
Jetzt den geräucherten Lachs (vom Supermarkt oder besser vom Fischmarkt) in gabelgerechter Größe hinzu, kurz durchziehen lassen und die fertigen Farfalle in die Pfanne.
Durchmischen und fertig! Dazu einen trocken, fruchtigen Weisswein (hier einen La Bagatta Chardonnay vom Gardasee) und die Welt ist in Ordnung!
Bei der Gelegenheit, das heisse Farfalle-Wasser habe ich gleich zum Kartoffel abkochen genutzt, spart Gas für den nächsten Tag :)
Farfalle.JPG
Lamm-Medaillon mit grünem Spargel und Bratkartoffeln.

Die Kartoffeln hab ich schon gestern vorbereitet, jetzt lassen sie sich toll schälen und haben den perfekten Ansatz für leckere Bratkartoffeln.
Ich brate gerne in einer Mischung aus Schmalz und gut erhitzbarem Öl, dann werden sie schön kross. Da es im Womo eng zugeht, probiere ich immer mehreres in einer Pfanne zu machen entsprechend den Garzeiten.
Also Kartoffeln zuerst (Gusspfanne, salzen und Pfeffern), zeitversetzt dann den Spargel in einer 2. Pfanne. Wenn Kartoffeln fertig kommen die zum warm halten bei kleiner Hitze zum Spargel, die 2 müssen sich jetzt den Platz teilen :D .
Jetzt noch schnell in der Gusspfanne (das Gewicht muss halt sein) die Lamm-Medaillons (fertig mariniert von Feinkost Aldi :D ) anbraten (2-3 Minuten je Seite) und alles ist fertig.
Dazu schmeckt ein herbes Bier sehr lecker, hier ein Stuttgarter Herrenpils ;)
Lamm.JPG
Ihr seht schon, meine Kochansätze im Womo sind eher einfach gehalten, alles soll in 30 Minuten fertig sein. Aber Reise, Luft, Muse und neue Umfelder bringen den Appetit sowieso mit.
Trotz regelmässigen Kocheinsätzen sieht unsere Kochstelle noch tipp-topp aus, klar das wir mit Spritzschutz und dergleichen arbeiten.
Die Rezepte sind eher Hausmannskost und sollen eher den Spass am kochen wecken, als echte Geheimtipps sein zu können. Bin ja auch nur Hobbykoch und wälze keine Kochbücher.

Viel Spass beim Kochen oder nachkochen
Gruß Gerhard
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Walter
Administrator
Registriert: Freitag 2. April 2010, 11:01
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 130
Modellbeschreibung: Malibu 640
Kontaktdaten:

Re: Lecker kochen im Womo!

Ungelesener Beitrag von Walter » Sonntag 21. Mai 2017, 15:42

Hallo Gerhard,

du hast vollkommen Recht: die Beteiligung zu diesem Thema ist recht mau... wahrscheinlich gehen Carthago-Fahrer fast alle auswärts zum Essen :-)

Ich möchte mich mit einem einfachen Rezept beteiligen:

Pasta Caprese
Zubereitungszeit: 25 Minuten

2 Portionen

2,5 l Wasser
2 gestr. TL Salz
250 g Nudeln (z. B. Spirelli)

3 mittelgroße Tomaten
200 g abgetropfter Mozzarella
3 EL abgetropfte schwarze Oliven, ohne Stein

evtl. einige Stängel Basilikum

3 EL Speiseöl
1 Knoblauchzehe
Salz
gem. Pfeffer

1. Wasser in einem großen Topf zugedeckt zum Kochen bringen. Salz und Nudeln ins kochende Wasser geben. Die Nudeln im geöffneten Topf bei mittlerer Hitze nach Packungsanleitung bissfest garen, dabei gelegentlich umrühren.
2. In der Zwischenzeit Tomaten abspülen, trocken tupfen, halbieren und die Stängelansätze herausschneiden. Tomatenhälften in Würfel schneiden. Mozzarella ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Oliven halbieren. Basilikum abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen.
3. Die Nudeln in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen, abtropfen lassen
4. Speiseöl in dem Topf erhitzen. Knoblauch abziehen, fein würfeln oder zerdrücken, in dem erhitzten Öl unter Rühren kurz dünsten. Die Tomatenwürfel hinzugeben und kurz erhitzen.
5. Die Nudeln zu den Tomatenwürfeln in den Topf geben. Die Oliven unterrühren. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Pasta Caprese mit Mozzarella-Würfeln und Basilikumblättchen sofort servieren.

Dazu ein Glas Rotwein - und fertig :-)

Viel Spaß beim Nachkochen.

Gruss Walter
Bildschirmfoto 2017-05-21 um 15.41.49.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Walter
(Admin)
Erst die Freizeit, dann das Vergnügen...
Benutzeravatar
GJG1952
Registriert: Sonntag 20. März 2016, 10:54
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Compactline 138

Re: Lecker kochen im Womo!

Ungelesener Beitrag von GJG1952 » Sonntag 21. Mai 2017, 17:53

Walter hat geschrieben:Hallo Gerhard,

du hast vollkommen Recht: die Beteiligung zu diesem Thema ist recht mau... wahrscheinlich gehen Carthago-Fahrer fast alle auswärts zum Essen :-)

Ich möchte mich mit einem einfachen Rezept beteiligen:

Pasta Caprese
Zubereitungszeit: 25 Minuten

2 Portionen

2,5 l Wasser
2 gestr. TL Salz
250 g Nudeln (z. B. Spirelli)

3 mittelgroße Tomaten
200 g abgetropfter Mozzarella
3 EL abgetropfte schwarze Oliven, ohne Stein

evtl. einige Stängel Basilikum

3 EL Speiseöl
1 Knoblauchzehe
Salz
gem. Pfeffer

1. Wasser in einem großen Topf zugedeckt zum Kochen bringen. Salz und Nudeln ins kochende Wasser geben. Die Nudeln im geöffneten Topf bei mittlerer Hitze nach Packungsanleitung bissfest garen, dabei gelegentlich umrühren.
2. In der Zwischenzeit Tomaten abspülen, trocken tupfen, halbieren und die Stängelansätze herausschneiden. Tomatenhälften in Würfel schneiden. Mozzarella ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Oliven halbieren. Basilikum abspülen und trocken tupfen. Die Blättchen von den Stängeln zupfen.
3. Die Nudeln in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen, abtropfen lassen
4. Speiseöl in dem Topf erhitzen. Knoblauch abziehen, fein würfeln oder zerdrücken, in dem erhitzten Öl unter Rühren kurz dünsten. Die Tomatenwürfel hinzugeben und kurz erhitzen.
5. Die Nudeln zu den Tomatenwürfeln in den Topf geben. Die Oliven unterrühren. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Pasta Caprese mit Mozzarella-Würfeln und Basilikumblättchen sofort servieren.

Dazu ein Glas Rotwein - und fertig :-)

Viel Spaß beim Nachkochen.

Gruss Walter

Bildschirmfoto 2017-05-21 um 15.41.49.png
hallo, Walter,
sieht lecker und einfach aus, werden wir auf jeden Fall mal nachkochen!!
Hoffe du erlaubst uns einen trockenen Weisswein dazu :D
Die Vermutung mit auswärts essen habe ich auch, oder die Bord-Küche wird geschont ;) , aber Küchen- Und Badnutzung eines Womo's ist wohl ein eigener Block :lol:
Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Walter
Administrator
Registriert: Freitag 2. April 2010, 11:01
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 130
Modellbeschreibung: Malibu 640
Kontaktdaten:

Re: Lecker kochen im Womo!

Ungelesener Beitrag von Walter » Sonntag 21. Mai 2017, 18:07

Ich leg noch einen hinterher: da wir zur Zeit in Ungarn sind, habe ich heute dieses Gericht gekocht:

Reisnudeln - ungarisch - mit Paprika und Tomate
Zubereitungszeit: 30 Minuten
für 2 Portionen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 grüne Paprikaschote
1 EL Speiseöl
Reisnudeln 200 g (oder Langkornreis)
150 ml Wasser
2 Brühwürfel
400 g geschälte Tomaten mit Saft (aus 1 Dose)
Salz
gem. Pfeffer
Paprikapulver, je nach Belieben süß oder scharf
wenn vorhanden: frische Gewürze wie etwas Basilikum, Oregano oder Thymian, wenn nicht, dann trocken,

1. Zwiebel und Knoblauch abziehen. Beides in kleine Würfel schneiden.
2. Die Paprikaschote halbieren, entstielen, entkernen und die weißen Scheidewände entfernen. Schotenhälften abspülen, abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
3. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel,- Knoblauch- und Paprikawürfel darin bei mittlerer Hitze in 2–3 Minuten unter gelegentlichem Rühren andünsten. Reisnudeln hinzufügen und kurz mit andünsten.
4. Den Topf von der Kochstelle nehmen. Das Wasser mit Brühwürfel in kleinem Topf kurz aufkochen und zu den Nudeln geben. Die Tomaten mit dem Saft einrühren.
5. Den Topf wieder auf die Kochstelle setzen. Die Zutaten einmal aufkochen lassen und anschließend zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 12 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren und evtl. noch etwas Wasser hinzugießen.
6. Die Reisnudeln mit dem Gemüse mit Salz, Pfeffer, Paprika und evtl. der Würzmischung abschmecken.

Auch gut: Zusätzlich 8 abgetropfte Oliven klein schneiden und über die Reisnudeln streuen oder unterrühren
Bildschirmfoto 2017-05-21 um 18.05.36.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Walter
(Admin)
Erst die Freizeit, dann das Vergnügen...
Antworten

Zurück zu „Leckeres im Reisemobil“