Schweinebraten!

Alles was zum Thema "Essen und Trinken" im Wohnmobil passt: Kochideen, Rezepte, Einkaufsmöglichkeiten und Köstlichkeiten unterwegs...

Moderator: AlfredH

Antworten
Benutzeravatar
Griesemer

Schweinebraten!

Ungelesener Beitrag von Griesemer » Dienstag 29. Juli 2014, 14:10

Mein absoluter Favorit:

Schweinebraten mit Semmelknödel und bayerisch Kraut.

Natürlich sollte man dieses Gericht nicht unbedingt im Hochsommer machen und ja, es geht wirkich nur gut im Backofen.

Man benötigt eine backofenfähige Schmorpfanne mit Deckel und Metallgriffen, ein Weizenbierglas und natürlich einen Backofen!
Zubereitungszeit ca. 2,5 Stunden

Zutaten für 2 Personen:
750 Gr. Schweinebraten vom Nacken
50 Gramm Dörrfleisch oder Speck
40 Gramm Butterschmalz
50 Gramm Butter
200 ml Gemüsebrühe
100 ml Milch
Drei Flaschen gut gekühltes, helles Hefeweizen
4 Zwiebeln
3 Möhren
4 Knoblauchzehen
1 kleinen Weißkohl
1 Bund Petersilie
1 Ei
6 Semmeln vom Vortag
Salz, Pfeffer, Muskat, getrockneten Majoran,Zucker und zwei Esslöffel weißen Balsamico

Los geht's:

Eine der drei Flaschen Weizenbier in ein zuvor mit Wasser ausgespültes Weizenbierglas einfüllen, den ersten Durst löschen und ob der Aufgabe, im Reisemobil einen Schweinebraten zuzubereiten, etwas Mut antrinken.

Drei Zwiebeln, die Möhren und den Knoblauch schälen und grob schneiden.

Den Schweinebraten waschen und trockentupfen. Kräftig mit Salz, weißem Pfeffer und getrocknetem Majoran würzen und leicht einmassieren.
Den Gas-Backofen anstellen und auf die niedrigste Stufe stellen.
Die Schmorpfanne auf dem Gasherd ordentlich erhitzen und die Hälfte des Butterschmalz hineingeben. Den Braten von allen Seiten kräftig Farbe nehmen lassen. Das zuvor grob geschnittene Gemüse kurz mit andünsten und das Ganze mit der Gemüsebrühe ablöschen. Deckel drauf und in den Backofen damit.

Die trockenen Semmeln in kleine Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Milch erhitzen und über die Semmelscheiben gießen. Ziehen lassen und gelegentlich mit einer Gabel vermengen.

Die Petersilie fein hacken und die verbleibende Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden. Eine kleine Pfanne leicht erhitzen und die Butter hineingeben. Zunächst die Zwiebeln goldgelb anschwitzen und dann die fein gehackte Petersilie sowie etwas Salz und Pfeffer zugeben und kurz mit schwitzen lassen. Die Zwiebel-Petersielenbutter über die Knödelmasse geben und unterheben. Danach das Ei zugeben und mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Die Masse ordentlich mit den Händen durchkneten und zur Seite stellen.

Nach 45 Minuten den Schweinebraten wenden. Deckel wieder drauf und ab ins Rohr.

Das wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für das zweite Weizenbier. Im Wohnmobil dürften es jetzt locker über 23 Grad sein, da ja der Backofen bereit seit über einer Stunde an ist – da bekommt man Durst !

Den Speck in kleine Würfel und den Weißkohl in feine Streifen schneiden. Eine Pfanne erhitzen und das restliche Butterschmalz hineingeben. Speck auslassen. Dann den Weißkohl zugeben und bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Rühren andünsten (Er darf ruhig etwas Farbe nehmen). Ein Esslöffel Zucker, Salz und Pfeffer zugeben und mit dem hellen Balsamico ablöschen. Deckel drauf und bei kleiner Hitze leicht schmoren, bis das Kraut die gewünschte Konsistenz hat.

Die Knödelmasse nochmals durchkneten und gefällige Knödel rollen. In einem großen Topf Wasser zum sieden bringen.

Nach 90 Minuten den Schweinebraten aus dem Schmortopf nehmen, einen Teil des Fonds in einen kleinen Topf schütten. Den Braten wieder in den verbliebenen Fond geben und ohne Deckel bei mittlerer Hitze nochmals für ca. 30 Minuten in den Backofen; zwischendurch einmal wenden.

Die Knödel in das siedende Wasser geben und bei geringer Wärmezufuhr ca. 20 Minuten ziehen lassen.

Die Soße kann bei Bedarf mit etwas Speisestärke gebunden werden, dann aber mindestens nochmal für 10 Minuten köcheln lassen.

Das dritte Weizenbier einschenken, den Schweinebraten aufschneiden und mit den Knödeln, der Soße und dem Kraut servieren.

Guten Appetit!

Natürlich macht das alles einiges an Arbeit aber mein Rezept richtet sich ja auch an alle die wirklich Spaß haben am Kochen. Und eins ist euch gewiss, ob Stellplatz oder Campingplatz. Euer Backofenkamin verbreitet zwei lange Stunden einen herzhaften Duft und es wird nicht lange dauern bis eure Nachbarn neugierig fragen. Ein netter Anknüpfungspunkt für viele Gespräche zum Thema "Leckeres im Reisemobil" ;)
Benutzeravatar
Ingrid
Registriert: Montag 6. August 2012, 13:15
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: E-Line I 50 Linerclass

Re: Schweinebraten!

Ungelesener Beitrag von Ingrid » Sonntag 24. August 2014, 12:58

Hallo Heiko, beim Durchlesen Deines Rezeptes läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Ab jetzt werde ich auf jedem Stellplatz die Nase in den Wind halten und sollte ich Dich mal "erschnuppern" bring ich einen guten Pfälzer Wein mit. Liebe Grüße Ingrid
Benutzeravatar
Griesemer

Re: Schweinebraten!

Ungelesener Beitrag von Griesemer » Dienstag 26. August 2014, 13:49

Hallo Ingrid!
Das mach mal - zu einem trockenen Pfälzer Rießling sag ich auch nicht nein. Und schließlich beginnt ja gerade die "Schmorsaison" :)
Benutzeravatar
joseppe

Re: Schweinebraten!

Ungelesener Beitrag von joseppe » Freitag 12. September 2014, 11:28

Hey Ingrid,

danke für das Rezept. Ich glaube, dass muss Sabine gleich morgen mal ausprobieren. Mir ist wirklich das Wasser im Mund zusammengelaufen. :D
Antworten

Zurück zu „Leckeres im Reisemobil“