Auflastungsfrage Sun Living

Hier können Fragen gestellt und Probleme dargelegt werden zu allen anderen Fahrzeugen als Carthago...

Moderator: ThomasPr

Benutzeravatar
Tdr01
Beiträge: 1012
Registriert: Mittwoch 1. November 2017, 18:22
Basisfahrzeug: Ducato x250 Mj150 2,3ltr
Modellbeschreibung: C-line i 4.8 II

Re: Auflastungsfrage Sun Living

Ungelesener Beitrag von Tdr01 »

Dvorak hat geschrieben: Freitag 8. Januar 2021, 11:25 Hallo Marcus,

ich habe mein Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 4,25t ausgeliefert bekommen. Habe dann einen Tag nach der Erstzulassung von Carthago die Papiere (CoC) für 4,5 t zgG ohne technische Veränderung am Fahrzeug nachträglich zugeschickt bekommen. Die Reifen waren die selben! Also geht das ohne Probleme. Bin damit problemlos bis zur Auflastung auf 4,8t gefahren. Ich könnte sogar heute immer noch diesen Reifentyp auf der Vorderachse fahren. Ist vollkommen legal und auch nicht unsicher.

Gruß Michael
Aber doch sicherlich mit 116er Traglast?
112er bei einer Achslast hinten, gehen wir mal davon aus das Du 2400kg min. eingetragen hattest, sollten demnach nicht gehen.
Zumindest wenn der Prüfer richtig hinschaut.

Werden die Carthago`s, auch die bis 3,5to, überhaupt <116er ausgeliefert?

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Molina
Beiträge: 135
Registriert: Dienstag 8. September 2020, 17:47
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: Carthago C-Line 4,9

Re: Auflastungsfrage Sun Living

Ungelesener Beitrag von Molina »

Nun wenn der Tüv das Eintragen sollte, dann sollte er auch Wissen was er da macht! Das nicht alle Tüv Mitarbeiter sich da auskennen stimmt.
Die von mir angegebenen Traglastdaten der zurzeit Montierten Reifen sind aus einer Tabelle des Reifenherstellers. Und ergeben ,Klar ;4480KG. Ich habe ja auch nicht geschrieben das eine Auflastung bis 4500Kg angestrebt werden! Sondern "nur" bis 4000KG!!! Ich schätze aber das die dennoch nicht ausreichen. Bei Stäbler wird angegeben das bei der Auflastung (des vorhandenen Light Chassis) auf 4000KG ZGG ,die HA last dann 2250kg und die Vorderachse dann 2100 Kg hätte. Jetzt sind hinten schon 2240Kg eingetragen .Vorne 1850Kg. Das wäre hinten 10 Kg mehr und vorne 250Kg mehr. Na ob das die Sache wert ist?! Bei den kosten.......
Er wollte dann meine Rad/Reifen kombination übernehmen,aber die passt vom Schraubenlochkreis(118 zu 130) wohl nicht . Da ich auf 18 Zoll umrüste wegen der Auflastung von 4500 auf 4800Kg wären die über. Aber das ist eine andere Sache. Und nicht durcheinander bringen bitte.
Grüße Frank
PS: Ich habe meinen sofort mit 4500Kg bekommen! Da sind die "Werksfelgen" mit 16 Zoll und 225er Reifen mit 116er(1250Kg ) Tragfähigkeit montiert. Diese sind auch bei 4250Kg Montiert! Reichen aber bei 4800Kg natürlich nicht mehr aus! Nur so am Rande...
Es ist solange unmöglich bis es einer macht.
Antworten