Klimaautomatik

von den Basis-Herstellern zu bearbeitende Themn

Moderator: Dvorak

Carlofan
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 12:31
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago I 143

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Carlofan » Sonntag 8. April 2018, 11:20

Hallo, liebe Gemeinde. Hatte das gleiche Problem beim C-Compactline i 143.Unser Carthago hat keine Nebelscheinwerfer, es sind nur Kappen drauf geschraubt. Diese habe ich entfernt und dort (links und rechts) Ausströmer von Webasto in 80mm eingebaut.Vorher wurden die Ausströmer angepasst. Ich habe bewusst 80mm genommen, um das Optimum herauszuholen. Dann habe ich eine neue Platte mit 3 Anschlüssen angefertigt und das ganze mit 80mm Schläuchen verbaut. Das Ergebnis hat mich umgehauen! Absolut Top.
Wenn jemand weiter Info`s haben möchte , gerne.
Carlofan
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 12:31
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago I 143

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Carlofan » Sonntag 8. April 2018, 11:25

WP_20180407_12_35_55_Pro.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Fring00
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 18:13
Basisfahrzeug: Ducato 2016
Modellbeschreibung: Chic c-line 4.9

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Fring00 » Sonntag 8. April 2018, 15:03

Hallo Carlofan
Deine Lösung sieht sehr professionell aus.
Ist schon ein Witz, dass man hier selbst Hand anlegen muss.
Ich habe meine 2 Schläuche umlegen lassen - Bilder siehe vorher.
Die Kühlleistung hat sich im Modus Vollautomatik dadurch signifikant verbessert.
Allerdings ist die Heizleistung in diesem Modus nach wie vor mäßig.
Bei 23° tut sich nicht viel :sleeping:
Ich muss den Temperatursteller schon auf 28 Grad aufwärts stellen und die Heizzonen aktivieren, damit ich genügend Heizleistung erhalte.
Dadurch geht die Heizungsregelung in einen halbautomatischen Modus.
Ergo: Das Problem ist nicht nur die Luftzufuhr, sondern auch die Regelung von Fiat :-(
Hat hier schon einer von euch einmal zu diesem Problem in der Fiat-Werkstatt seines Vertrauens nachgefragt?

LG
Wolfgang
Carlofan
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 12:31
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago I 143

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Carlofan » Mittwoch 2. Mai 2018, 19:35

Hallo Wolfgang, ich war wegen der Rückrufaktion in der Fiat Vertragswerkstatt. Nebenbei habe ich das Heizleistung Problem angesprochen. Einstellung 23° Automatikbetrieb=
29° Temperatur am Ausströmer Amaturentafel gemessen. Der Mechaniker meinte, das ist ok. Anschließend wurden vorsichtshalber die Heiz klappen kalibriert. Mehr kann man da nicht machen. Man sollte bedenken, das ja letztendlich auch ein großer Innenraum erwärmt werden muss. Eben halt anders als bei einen PKW.

LG Rolf
Benutzeravatar
Fring00
Registriert: Donnerstag 15. September 2016, 18:13
Basisfahrzeug: Ducato 2016
Modellbeschreibung: Chic c-line 4.9

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Fring00 » Samstag 5. Mai 2018, 21:43

Hallo Rolf
Danke für die Info.
Ich muss demnächst zur 2-Jahresinspektion in meine Fiatwerkstatt.
Mal schauen was er Neues zur Heizungsproblematik weiß.
LG
Wolfgang
Benutzeravatar
outback673
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2017, 12:05
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago c-tourer 138i

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von outback673 » Dienstag 3. Juli 2018, 10:19

Auch bei uns dasselbe Problem: c-tourer 138i, Modelljahr 2016. Inzwischen hat der Fiat-Professional-Mann das Gebläse getauscht, hat leider nichts gebracht. Hat aber wohl auch etwas mit dem Überdruck im Fahrzeug zu tun, da die Klimaautomatik dann richtig läuft, wenn ein Fenster leicht geöffnet ist. Das Problem besteht vor allem bei Autobahngeschwindigkeit. Der Fiat-Mann hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass bei den Original-Fiat Ducato hinten am Heck Zwangsentlüftungen eingebaut sind, damit die Luft von vorne nach hinten das Fahrzeug durchströmt und wieder raus kann. Dies scheint beim Carthago offenbar nicht so zu sein, so dass das Gebläse dann gegen Überdruck kämpft und nicht ankommt dagegen.
Meine Lösung: Klimaautomatik auf Umluftbetrieb laufen lassen, dann funktioniert sie einwandfrei, ab und zu wieder Frischluft zuführen, damit man nicht zuviel CO2 in der Kabine hat und einschläft ....
Vielleicht sollte Carthago (hoffentlich lest ihr mit!) sich mal mit diesem Problem Überdruck und Klimaautomatik befassen, ist sehr unbefriedigend bei einem solchen so genannten Permium-Fahrzeug! ... und dann mal eine Lösung präsentieren!
Benutzeravatar
Kurti
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 15:10
Basisfahrzeug: Ducato MJ 180
Modellbeschreibung: Chic c-Line II I 5,0

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Kurti » Dienstag 3. Juli 2018, 13:03

Auch ich hatte Probleme wie auch schon im Vorfeld geschrieben und nach Umbau der Luftzufuhr durch den 3. Eingang und Änderung der Rohrführung macht die Automatik alles wie es soll. Wir waren gerade im Urlaub in Italien und alles top beim Fahren . Das ist aber das Problem aller Wohnmobilhersteller.
Hauptsache unterwegs !!
Carlofan
Registriert: Sonntag 5. November 2017, 12:31
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago I 143

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von Carlofan » Donnerstag 30. August 2018, 13:21

Falls jemand hier im Forum immer noch das Problem hat, ich habe für die Luftzuführung noch eine Platte mit 3. Eingang.
Könnte ggf. auch noch weitere besorgen.
JumperI
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 14:06
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ II 150
Modellbeschreibung: C-Tourer I 138

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von JumperI » Donnerstag 30. August 2018, 14:48

Ich habs mal ohne basteln probiert - und siehe da, es funktioniert.
Die silbernen Lüftungsdüsen in mittlerer Höhe alle aufdrehen. Die Automatik aus bzw. auf manuell. Temperaturwahl 19 Grad. Lüfter in die Mitte bei halber Kraft, Umluft an - und unmittelbar nach Motorstart kommt jede Menge, wunderbar kühle/kalte Luft raus - egal bei welcher Geschwindigkeit und auch wenn das um + 3 Grad gedopte Ducatothermometer draußen 41 Grad meldet. Alle 30 Minuten mal kurz das Fenster runter und frische Luft rein. Passt. - im Sommer.
Im Winter ist es allerdings aussichtslos, die Front- und Seitenscheiben beschlagfrei zu kriegen, wenn das Mobil nicht vorgeheizt und gelüftet ist. Der Ducatolüfter ist für Integrierte einfach zu schwach ausgelegt. Hier sollten die Ausbauer unbedingt nachbessern, denn da geht es nicht um Komfort, sondern um Sicherheit.
Gibt es dafür eine Bastellösung - bzw. hilft die Dreischlauchlösung denn im Winter - der nächste kommt bestimmt - dauert nicht mehr allzu lang ; )
Benutzeravatar
outback673
Registriert: Donnerstag 9. Februar 2017, 12:05
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Carthago c-tourer 138i

Re: Klimaautomatik

Ungelesener Beitrag von outback673 » Dienstag 11. September 2018, 10:58

outback673 hat geschrieben:
Dienstag 3. Juli 2018, 10:19
Auch bei uns dasselbe Problem: c-tourer 138i, Modelljahr 2016. Inzwischen hat der Fiat-Professional-Mann das Gebläse getauscht, hat leider nichts gebracht. Hat aber wohl auch etwas mit dem Überdruck im Fahrzeug zu tun, da die Klimaautomatik dann richtig läuft, wenn ein Fenster leicht geöffnet ist. Das Problem besteht vor allem bei Autobahngeschwindigkeit. Der Fiat-Mann hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass bei den Original-Fiat Ducato hinten am Heck Zwangsentlüftungen eingebaut sind, damit die Luft von vorne nach hinten das Fahrzeug durchströmt und wieder raus kann. Dies scheint beim Carthago offenbar nicht so zu sein, so dass das Gebläse dann gegen Überdruck kämpft und nicht ankommt dagegen.
Meine Lösung: Klimaautomatik auf Umluftbetrieb laufen lassen, dann funktioniert sie einwandfrei, ab und zu wieder Frischluft zuführen, damit man nicht zuviel CO2 in der Kabine hat und einschläft ....
Vielleicht sollte Carthago (hoffentlich lest ihr mit!) sich mal mit diesem Problem Überdruck und Klimaautomatik befassen, ist sehr unbefriedigend bei einem solchen so genannten Permium-Fahrzeug! ... und dann mal eine Lösung präsentieren!
Update: Habe das Problem gelöst! Der linke Luftansaugschlauch hing gerade nach unten und konnte so kaum Frischluft ansaugen, da vor allem bei schneller Fahrt unter dem Fahrzeug ein Unterdruck herrscht. Ich habe den Schlauch verlängert mit einem Lüftungsschlauch aus dem Baumarkt, die Abdeckplatte für die Nebelscheinwerfer abgezogen (ist nur aufgesteckt), ein Loch für ein Lüftungsgitter in diese Platte geschnitten, das Lüftungsgitter angebracht und mit dem Ansaugschlauch verbunden, am Ende nach einer Testphase alles schwarz lackiert, und siehe da, die Klimaanlage tut was sie soll: ordentlich kühlen, auch auf der Autobahn, wo vorher nix ging. Kosten ca. 10€!

Es ist schon erstaunlich, wieviele Carthago-Besitzer sich darüber Gedanken machen und auch selber Hand anlegen müssen, das Problem ist ja offensichtlich bekannt!

Deshalb: Liebe Carthago-Konstrukteure, warum nicht gleich von Anfang an richtig? :thumbdown:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Antworten

Zurück zu „KFZ Heizung/Lüftung/Klimaanlage“