Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Außen- Fahrzeugbeleuchtung, Wischer und alles Elektrische ohne eigenes Forum
Benutzeravatar
Benutzer 3214 gelöscht

Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Benutzer 3214 gelöscht » Donnerstag 2. November 2017, 03:19

Moin,

Wir stehen seit 5Tagen auf dem gleichen Stellplatz mit Landstrom. Ein merkwürdiger Geruch wurde immer stärker. Gestern Abend stank es eindeutig nach faulen Eiern. Ergebnis meiner Suche: eine der beiden Gelbatterien war heiss. Habe erst mal beide abgeklemmt.

Frage: ist es denn richtig, dass die vollen Batterien nach 5 Tagen immer noch weiter geladen werden oder ist bei unserem C Tourer etwas defekt?

Intelligente Ladegeräte schalten ja heute in einen Erhaltungsmodus, wenn die Batterie voll ist....

Oder ist es umgekehrt, dass das Ladegerät die defekte Batterie nicht erkennen kann und dann weiter lädt?

Eine war warm, eine heiss. Hinweis: Vor einem Jahr haben wir eine zweite Batterie einbauen lassen.

Heiss war die vermutlich ältere, jetzt knapp 5 Jahre alte.genau konnte ich das im Dunklen gestern Abend nicht sehen.

Ist die neuere (1 Jahr alt) jetzt auch geschädigt durch das Dauerladen?

Man hätte damals wohl besser zwei neue eingebaut...

Danke und lg Frank
Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: chic c line i 4.9

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Heiner » Donnerstag 2. November 2017, 07:06

Hallo,
Da wurdet ihr wohl nicht richtig beraten.
Grundsätzlich sollte man Batterien nur durch baugleiche ergänzen und darauf achten dass der Altersunterschied nicht so groß ist.
4 Jahre wie es bei euch war ist deutlich zu viel.
Vermute mal das beide Batterien nun hin sind.
Gruß
Heiner


Gesendet von iPad mit Tapatalk
Benutzeravatar
Benutzer 3214 gelöscht

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Benutzer 3214 gelöscht » Donnerstag 2. November 2017, 08:06

Hallo Heiner,

3 1/2 Jahre war die erste beim Einbau alt. Angeblich noch gut genug. Baugleich war die Neue selbstverständlich.

Vermutlich hast du recht und ich werde beide tauschen.
Ein Antwort auf meine Frage wäre für mich dennoch interessant.

LG Frank
Benutzeravatar
Gast RB

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Gast RB » Donnerstag 2. November 2017, 09:00

Exide sagt, dass der Altersunterschied nicht größer als ein Jahr sein soll.
Dass die 2. Batterie jetzt auch geschädigt ist, ist gut möglich. Ich würde jedenfalls Beide tauschen und bei Inbetriebnahme auch mal die Spannung im Auge behalten.
Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Beiträge: 658
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: chic c line i 4.9

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Heiner » Donnerstag 2. November 2017, 10:08

Hallo Frank,
Ferndiagnose ist natürlich schwer.

Mögliche Ursachen für den Batteriedefekt

Bleisulfatbildung zwischen den Platten dadurch elektrische Brücke zwischen den Platten
demzufolge Zellschluss (Kurzschluss) in der Zelle.

Ladegerät kann auch die Ursache sein, wenn die Ladespannung dauerhaft zu hoch ist, sollte max. 14,4 V sein,
oder das Ladegerät nicht auf "Erhaltungsladung" zurückschaltet (13,8 V).

Also wie Rainer schon geschrieben hat nach dem Austausch Spannungen im Auge behalten.

VG
Heiner
Benutzeravatar
Discovery
Förderer-Warteliste
Beiträge: 193
Registriert: Montag 4. April 2016, 20:16
Basisfahrzeug: Iveco 3,0 Automatik
Modellbeschreibung: Chic I 51 -S-Plus

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Discovery » Donnerstag 2. November 2017, 11:35

Hallo Rolo,

ich möchte einen Tipp in eine andere Richtung gegen, denn wir hatten so ein Phänomen kürzlich zeitgleich in mehreren WoMo's im Süden. Wir hatten ungechlortes Wasser gebunkert und entsprechend dann auch Spülwasser, Abwasser etc. im Abwassertank. Nach einigen Tagen setzte dieser Geruch nach fauligen Eiern ein. Er kam definitiv aus den Abläufen. Nachdem Abwasser entsorgt und der Tank weitgehend gespült war, wurde es sehr spürbar besser. In relativ kurzer Zeit war es wieder ok. Mittlerweile habe ich meine Tanks behandelt und alles ist wieder gut.
Lehre: für die Zukunft habe ich für solche Fälle ein Mittelchen an Bord. Einfach ein paar Tropfen Certisil ins Wasser ( oder auch nur ins Abwasser).

Grüße aus der Eifel

Discovery
Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer
Otto
Förderer 2018
Beiträge: 254
Registriert: Dienstag 14. März 2017, 14:24
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 I Bj 2016

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Otto » Donnerstag 2. November 2017, 12:06

Hallo,

vielleicht kann eine der beiden Batterien noch (Übergangsweise) genutzt werden. Die defekte Batterie hat wahrscheinlich eine Leerlaufspannung von deutlich unter 12V. Hat die andere noch mehr wie ca. 11,5V würde ich versuchen die zu laden.

Viel Glück

Gruß Otto
Benutzeravatar
Benutzer 3214 gelöscht

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Benutzer 3214 gelöscht » Donnerstag 2. November 2017, 12:26

Moin Heiner,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Klar, dass keine Ferndiagnose möglich ist, aber Deine Hinweise helfen schon weiter. Demnach hat das Ladegerät einen Erhaltungsmodus! Gut zu wissen.

Wenn wir gleich Zuhause sind, checke ich mal, wie hoch die Landesplanung an der noch halberlei intakten Batterie ist. Wenn dann die von Dir genannten 13.8 Volt anliegen, wäre das Ladegerät in Ordnung und ein Plattenschluss an der zweiten Batterie die Ursache.

Ist die Spannung zu hoch, liegt es am Ladegerät...

Danke nochmal
LG Frank
Benutzeravatar
Benutzer 3214 gelöscht

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Benutzer 3214 gelöscht » Donnerstag 2. November 2017, 12:29

otto hat geschrieben:Hallo,

vielleicht kann eine der beiden Batterien noch (Übergangsweise) genutzt werden. Die defekte Batterie hat wahrscheinlich eine Leerlaufspannung von deutlich unter 12V. Hat die andere noch mehr wie ca. 11,5V würde ich versuchen die zu laden.

Viel Glück

Gruß Otto
Hi Otto

Jepp! Wir sind seit heute früh mit der zweiten Batterie unterwegs. Hab gerade an der Raststätte gecheckt: die ist nicht mehr warm und alles funktioniert...:-)
LG Frank
Benutzeravatar
Benutzer 3214 gelöscht

Re: Geruch nach faulen Eiern / Gelbatterie heiss

Ungelesener Beitrag von Benutzer 3214 gelöscht » Donnerstag 2. November 2017, 15:18

Hallo allerseits,

habe gerade alles durchgemessen: Die offensichtlich kpautte Batterie hat 12,2, die zweite, neuere hat 13,2 Volt. Klemme ich Landstrom an, wird die bessere der beiden mit 14,2 Votl geladen.
Da diese nach 360 km Fahrt und 5 Tagen Dauerladung ja ganz voll sein sollte, vermute ich jetzt mal, dass unser Ladegerät zu stark läd.

14,2 ist 0,2 unter den 14,4 von Heiner, aber als Erhaltungsladung ist das vermutlich viel zu viel.

Wenn ich die kaputte Batterie beiklemme, sinkt der Ladestrom gering auf 14 Volt, aber da ist auch immer etwas Unsicherheit drin, das Multimeter schwankt auch etwas.

Sollte ich also auch das Ladegrät tauschen?

Nachtrag: ich sehe gerade bei einem Dokument von Excide im Netz, dass die Erhaltungsladung erst nach 12 Stunden einsetzt. Dann kann ich das so ja gar nicht messen...Also Landstrom anschließen und morgen früh messen!

Danke und LG Frank
Zuletzt geändert von Benutzer 3214 gelöscht am Donnerstag 2. November 2017, 16:58, insgesamt 2-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Elektrik in und am Aufbau“