Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

alles, was zu Basis-Fahrzeug gehört, aber nicht in die oben genannten Foren passt...

Moderator: Dvorak

Antworten
Aufzug54
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:49
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: C-Tourer 149

Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Aufzug54 » Sonntag 2. Dezember 2018, 14:28

Hallo Carthagogemeinde,
hat jemand Erfahrung, Erkänntnisse zum Thema.
Bei meinem Teilintegrierten C-Tourer T149 hat sich nach meiner Deutung nach der Aufbau zum Fahrerhaus verschoben.
Die seitliche äußere Beklebung war nach meiner Erinnerung direkt bis an den Keder geklebt, Jetzt ist jeweils links und rechts vom Keder ein Abstand von 5mm!
Wer kann da was zu sagen?
Gruß Volker
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Moderator
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 Linerclass

Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Sonntag 2. Dezember 2018, 20:07

Hallo Volker,

machst Du das nur an der Folie fest? Die Folie könnte auch geschrumpft sein.


Viele Grüße aus München
Thomas

Gesendet vom iPad mit Tapatalk
Viele Grüße aus München
Thomas
Aufzug54
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:49
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: C-Tourer 149

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Aufzug54 » Montag 3. Dezember 2018, 17:20

Hallo Thomas,
die Folierung ist hier mein Bezugspunkt. Das schrumpfen gleichmäßig zu Seiten des Keders auf der rechten Fahrzeugseite halte ich für ausgeschlossen.
Der große Abstand ist hier auf der Beifahrerseite, auf der Fahrerseite ist die Folierung gestaucht. Sieht letztendlich aus wie ein Knick über die linke Kante!?
Gruß von der Küste
Benutzeravatar
JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von JohnB » Montag 3. Dezember 2018, 17:38

Ich kann nicht ganz verstehen, was Du meinst. Einerseits wird befürchtet, dass sich der Aufbau zum Fahrerhaus verschoben hat. Andererseits ensteht an der Folierung ein Spalt von 5mm, was nur zu einer Verschiebung vom Fahrerhaus weg passen würde.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Generell kann ich mir nicht vorstellen, dass sich bei einer Verschiebung zwischen Aufbau und Fahrerhaus nur die Folie verändern würde. 5 mm ist 'ne Menge Holz, also Material, das irgendwo verschwinden müsste - innen wie außen. Da müsste man deutlich Verwerfungen im ganzen Verbindungsbereich sehen.
Beste Grüße

John
Aufzug54
Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:49
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: C-Tourer 149

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Aufzug54 » Montag 3. Dezember 2018, 17:45

Hallo John,
es ist so wie beschrieben. Bilder werden kurzfristig gemacht!
Dank für Deine Reaktion
Volker
Benutzeravatar
Heinz 63
Förderer 2019
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:28
Basisfahrzeug: Iveco
Modellbeschreibung: S 55 i Plus

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Heinz 63 » Montag 3. Dezember 2018, 20:01

Hallo,

ausgeschlossen ist es nicht.
7 m langes Aluminium hat bei 33 Grad Temperatur Differenz eine Längenausdehnung von 5,5 mm.
Das nennt man Dilatation, Rechner findet man im Netz.
Verschiebungen am Wohnmobil sind mir noch nicht aufgefallen.

Gruß

Heinz
Benutzeravatar
JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von JohnB » Montag 3. Dezember 2018, 21:36

Heinz 63 hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 20:01
(..)
7 m langes Aluminium hat bei 33 Grad Temperatur Differenz eine Längenausdehnung von 5,5 mm.
(..)
Es wäre aber außergewöhnlich, wenn sich eine thermische Längenänderung des Alus nur auf einer Seite (der Fahrerhausseite) auswirken würde - zumindest ohne weitere Maßnahmen. Bei Metallmaßstäben von Werkzeugmaschinen fixiert man gezielt das eine Ende des Maßstabes, so dass man ausgehend von diesem Fixpunkt durch eine Temperaturmessung eine Messwertkorrektur durchführen kann.

Damit beim Womo die thermische Längsschrumpfung zu einem 5 mm Spalt am Fahrerhaus führen würde, müsste a) das Heck so gestaltet sein, das es quasi als Fixpunkt wirkt, und b) das Fahrgestell gar keine thermische Längenänderung haben. Beides halte ich für sehr unwahrscheinlich. Zudem reden wir nicht von Alu, sondern von einem Alu-Kunststoff-Alu-Verbund. Der hat gewiss nicht die thermische Längenänderung des Alus alleine.

Insgesamt sind die genannten 5 mm am Fahrerhaus mit einer thermischen Längenänderung nicht so recht zu erklären.
Beste Grüße

John
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Moderator
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 Linerclass

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Montag 3. Dezember 2018, 21:36

Dieses Maß gilt aber nur bei unbehinderter Dehnung, welchen Einfluss der Verbund mit dem Schaum hat ist auch noch eine Frage. Wenn es eine Verkürzung ist, muss die Temperatur also mindestens um das genannte Maß unter der Fertigungstemperatur liegen, eher mehr.


Viele Grüße aus München
Thomas

Gesendet vom iPad mit Tapatalk
Viele Grüße aus München
Thomas
Zotty
Registriert: Dienstag 14. Juni 2016, 19:45
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 250
Modellbeschreibung: T 4.8 Plus

Re: Trennstelle Aufbau-Fahrerhaus

Ungelesener Beitrag von Zotty » Freitag 12. April 2019, 00:27

sperrt doch endlich mal diese nutzer die fragen stellen und keine antworten geben. das ist so ............
Antworten

Zurück zu „sonstiges“