Wann Ölwechsel machen

Fiat, Mercedes, Iveco

Moderator: Dvorak

Boliseiaudo
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Freitag 6. Juli 2018, 12:01

Hallo Rufus,

Dieser Russ verkokt im Laufe der Zeit den hier viel zitierten EGR Kühler, den Mechanismus des variablen Turboladers und des Bypassventils. Diese Bauteile werden irgendwann nicht mehr funktionieren weil sie sich einfach mit Russ zusetzen. Wenn das passiert müssen diese Bauteile ersetzt werden.

Ich habe dazu mal einen Vertreter von FIAT auf der D'dorfer Caravanmesse 2015 befragt:
Das Verrußen entsteht nach seiner Aussage durch das immer gleichmäßige, spritsparende Fahrverhalten mit Tempomat.
Den Holländern passiert das wohl öfters, weil die nur 100km/h fahren dürfen und kaum Berge in Ihrem Land haben. :-)
Den Tipp mit dem Verrußen des EGR Röhrchen hatte ich vor besagter Messe von einem Holländer gehört, dem das während der Garantiezeit passiert ist.
Er hatte noch Glück gehabt und es wurde Ihm auf Garantie getauscht.
Man kann das (endgültige) Verrußen verhindern, in dem man ab und an mal an Steigungen oder auf der BAB 2 Gänge herunterschaltet und den Motor in hohen Drehzahlen unter Last hochjubelt.
Der Motor muss aber schon länger auf Betriebstemperatur, also schon min. 30 bis 40km gefahren sein.
Dabei im Rückspiegel den Auspuff beobachten.
Zeigt sich eine schwarze Rauchfahne, sollte man möglichst so lange in der hohen Drehzahl und unter hörbarem Einsatz des Turboladers weiter fahren, bis sich kein schwarzer Rauch mehr zeigt.
Nur im Stand(Leerlauf) den Motor hochjubeln bringt gar nichts, der Turbolader muss volles Rohr mitarbeiten.
Dadurch werden eventuelle Rückstände in dem EGR Röhrchen(so hatte sich der FIAT Vertreter ausgedrückt) verbrannt.
Ich habe das ein Mal bei unserem vorherige 130PS Motor beobachtet, weil der langsam an Leistung verlor. Anfahren an der Ampel war vergleichbar mit einem Trecker aus der Landwirtschaft.
Ich habe auf der BAB runtergeschaltet und bin längerer Zeit(ca. 5 Min) mit ca. 3500 U/min gefahren. Nach einiger Zeit hörte das Rauchen auf und dann konnte ich auch keinen Leistungsverlust mehr feststellen. Seitdem mache ich dass so alle 80-100km mal.
Zuerst nur zum antesten, und wenn sich schwarzer Rauch zeigt, ziehe ich das komplette Programm durch.

Ganz wichtig: Dabei die Kühlwassertemperatur im Auge behalten!
Und nach einer solchen Aktion nicht gleich den Motor abstellen...

Am Einfachsten geht das, wenn man eine laaange Steigung vor sich hat: vom 6ten in den 4ten Gang runterschalten und beherzt Gas geben.
Beim Automatik kann man auf Handschaltung umschalten, zurückschalten und dann die Drehzahl hochjagen.
Ich weiß, das tut in den Ohren weh, aber anders geht es halt nicht.
...das muss kesseln... :-)

Durch Einsatz von Premium-Diesel wird dieses Verrußen nicht verhindert.
Alleine nur das EGR Röhrchen zu ersetzen kostet in der FIAT Werkstatt 800,-€, Stand 2015.
Leg Dich nie mit einem Camper an, er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet.
JohnB
Förderer 2018
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, EZ 6/18

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von JohnB » Freitag 6. Juli 2018, 12:14

Boliseiaudo hat geschrieben:
Freitag 6. Juli 2018, 12:01
(..) Zeigt sich eine schwarze Rauchfahne (..)
... ist der Partikelfilter hinüber. Oder hatte Dein vorheriger Motor gar keinen?
Beste Grüße

John
Boliseiaudo
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Freitag 6. Juli 2018, 12:33

JohnB hat geschrieben:
Freitag 6. Juli 2018, 12:14
Boliseiaudo hat geschrieben:
Freitag 6. Juli 2018, 12:01
(..) Zeigt sich eine schwarze Rauchfahne (..)
... ist der Partikelfilter hinüber. Oder hat Dein Motor gar keinen?
jetzt wo Du es sagst...
Im vorherigen hatte ich Euro 5, also sollte da wohl ein Partikelfilter drin gewesen sein, im jetzigen habe ich Euro 6b, also müsste da auch einer drin sein...hm und jetzt?
Den schwarzen Rauch habe ich aber tatsächlich im vorherigen 130PS Motor festgestellt...wäre es möglich, dass dieser schwarze Rauch den Partikelfilter überfordert und einfach durchgelassen wird?
Oder durch die höhere Hitze der Partikelfilter auch frei gebrannt wird?
Wenn sich schon das EGR und andere Teile durch den Ruß zusetzen, müsste der Partikelfilter, der doch immer die volle Breitseite der Abgase abbekommt, doch schon lange vorher zugesetzt sein...ist er aber nicht...

Ich kenne die Arbeitsweise eines Partikelfilters von meinem früheren Citroen C5 TD, Bj. 2002: da wurde alle paar 100km eine Flüssigkeit in den Filter zur Nachverbrennung injiziert...wie das beim FIAT geht, weiß ich nicht ...
Leg Dich nie mit einem Camper an, er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet.
JohnB
Förderer 2018
Beiträge: 546
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, EZ 6/18

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von JohnB » Freitag 6. Juli 2018, 12:53

Boliseiaudo hat geschrieben:
Freitag 6. Juli 2018, 12:33
(..) Wenn sich schon das EGR und andere Teile durch den Ruß zusetzen, müsste der Partikelfilter, der doch immer die volle Breitseite der Abgase abbekommt, doch schon lange vorher zugesetzt sein...(..)
Nein. Das hängt von der "Speicherfähigkeit" ab.
Boliseiaudo hat geschrieben:
Freitag 6. Juli 2018, 12:33
(..)
Ich kenne die Arbeitsweise eines Partikelfilters von meinem früheren Citroen C5 TD, Bj. 2002: da wurde alle paar 100km eine Flüssigkeit in den Filter zur Nachverbrennung injiziert. (..)
Die Regeneration erfolgt durch Verbrennung der eingelagerten Partikel. Dazu wird der Motor so gesteuert, dass die Abgastemperatur ausreichend ansteigt. Man kann das bei wenig Last an einem rauheren Motorlauf erkennen (und am Mehrverbrauch sehen).

Frühe System u.a. bei Citroen verwendeten einen FAP-Filter, bei dem mit Hilfe eines Additivs die Temperatur zur Verbrennung der Partikel reduziert wurde. Fiat und alle De-Hersteller arbeiten ohne Additiv.

Rauch gibt es in keinem Fall, denn Rauch wäre ja Ruß.
Beste Grüße

John
Boliseiaudo
Beiträge: 200
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Freitag 6. Juli 2018, 13:26

Wie dem auch sei, ich bin nicht vom Fach und kann mich somit nur auf das verlassen, was ich selber beobachtet habe und mir ein Firmenangehöriger von FIAT dazu sagt und rät.
Es hat bisher gut funktioniert und solange ich keine Probleme deswegen habe, werde ich auch weiterhin so verfahren.
Leg Dich nie mit einem Camper an, er kennt Orte, wo Dich keiner wiederfindet.
Benutzeravatar
Hbibo
Beiträge: 234
Registriert: Sonntag 1. März 2015, 12:31
Basisfahrzeug: Ducato 290
Modellbeschreibung: Chic I c-line 4.8

Re: Wann Ölwechsel machen

Ungelesener Beitrag von Hbibo » Samstag 7. Juli 2018, 13:35

Mir hat ein Fiattechniker geraten, vor längerem Stillstand immer voll zu tanken.
Dann bildet sich auf Grund Wärme und Kälte weniger Kondenswasser im Tank.

Gruß Herbert
Antworten

Zurück zu „Motor“