ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Alko, Fiat, MB, IVEVO

Moderator: Dvorak

JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von JohnB » Montag 19. Februar 2018, 16:51

Danke, für die Info.

Wenn Du teils Vorkasse, Rest bar anbietest, war das ja besser, als bar nach Montage. Klingt irgendwie nach klammer Firma. Barzahlung in diesen Größenordnungen finde ich ohnehin merkwürdig.

Dann ist der also auf der Liste merklich nach hinten gerutscht.
Beste Grüße

John
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Montag 19. Februar 2018, 17:30

Wahrscheinlich braucht er das Geld vorab, um die Stützen kaufen zu können. :lachen: Weist in der Tat auf einen nicht ganz gut situierten Händler hin. Außerdem ist es auch, wie oben geschrieben, absolut unüblich mit solchen Summen eine Werkstattrechnung zu begleichen.

Da wäre ich sehr vorsichtig, hinterher zahlt man doppelt.

Schöne Grüße

Michael
JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von JohnB » Montag 19. Februar 2018, 18:02

Dvorak hat geschrieben:
Montag 19. Februar 2018, 17:30
(..) Da wäre ich sehr vorsichtig, hinterher zahlt man doppelt. (..)
Und selbst wenn nicht, kann es gut sein, dass man bei Gewährleistungsfragen mit dem Ofenrohr ins Gebirge schaut
Beste Grüße

John
Benutzeravatar
Bendi
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 14:08
Modellbeschreibung: Chic C-line 4.7 EZ. 2012

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Bendi » Freitag 9. März 2018, 09:36

Guten Morgen,

ich bin jetzt auch glücklicher Besitzer von Hubstützen, und habe einen netten fähigen Anbieter gefunden.
Verbaut wurden Hubstützen der Firma Amplo, die unter anderem auch von Goldschmitt verbaut werden und auch so im Katalog zu sehen sind.
Allerdings habe ich die dort einige Scheine günstiger bekommen, und einen kostenlosen Leihwagen.
Outlett Center Roermond ist in ca. 30 bis 45 Minuten zu erreichen um sich den Tag zu beschäftigen.
Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebniss und habe gegenüber den Platzhirschen einige hundert EURO gespart.

Falls Jemand Interesse hat.

https://www.hubstuetzen.de/hubst%C3%BCt ... beispiele/

Gruß
Guido
Benutzeravatar
CIK
Registriert: Dienstag 18. April 2017, 17:23
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ150
Modellbeschreibung: Chic e-line 51 QB-S

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von CIK » Freitag 9. März 2018, 10:52

Hallo Guido,

was kostet die Anlage inkl. Einbau?

Grüße

Christoph
Benutzeravatar
Bendi
Registriert: Mittwoch 19. Oktober 2016, 14:08
Modellbeschreibung: Chic C-line 4.7 EZ. 2012

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Bendi » Freitag 9. März 2018, 11:46

Hallo Christoph,

also der Chef montiert die Hubstützen selber und ist sehr erfahren.
Er nimmt einschl. Einbau 4.700 EUR.
Für Selbstschrauber 3.600 EUR.

Gruß
Guido
Benutzeravatar
Heiner
Moderator
Registriert: Sonntag 27. September 2015, 17:53
Basisfahrzeug: Ducato X290
Modellbeschreibung: chic c line i 4.9

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Heiner » Freitag 9. März 2018, 12:36

Hallo,
ich kenne das Fabrikat der Hubstützen nicht, und kann somit nichts zur
Qualität, Handhabung etc. beitragen.

Der Preis für Lieferung und Montage der hydraulischen Hubstützanlage
zum Einführungspreis von 4.700 € inkl. Fernbedienung ist sicherlich interessant.

Aus eigener Erfahrung (habe eine E&P Anlage) sollte man achten auf:

- stabile Querverstrebung hinten zwischen den Längsträgern.

- vernünftige Hydraulikschläuche, sicher vor Steinschlag geschützt.

- manuelles Ausrichten sollte möglich sein.

- wie sieht es mit der Notbedienung aus?

- eine gute Fernbedienung.

- die Funktionstaste "Tank Entleerung" ist auch nicht schlecht.

Gruß
Heiner
Benutzeravatar
Rufus
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2016, 22:45
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 180
Modellbeschreibung: C-Chic XL 5.5 LE

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Rufus » Freitag 9. März 2018, 20:56

Das scheint eine der preiswerten Anlagen aus Italien zu sein. Die waren ja auch in DüDo auf der Messe. Italienische Hydraulikanlagen haben keinen schlechten Ruf. Ich meine aber das Goldschmitt sich vor einiger Zeit von diesem Lieferanten getrennt hat. Warum kann ich nicht sagen. Wir haben uns letztes Jahr auch sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt und letztlich für E&P entschieden.
Am Ende war es eine Entscheidung für ein bewährtes System, auch wenn es etwas teurer war. Die Italienischen Anbieter auf der Messe konnten uns von der Montage und Service damals nicht überzeugen. Vielleicht ist das jetzt besser.
Am Ende sind eben nicht nur die verbauten Komponenten wichtig, sondern wie Heiner schon richtig sagt, ein „rund um glücklich Paket“.

Gruß
Rufus


Gruß Rufus
Flieger
Registriert: Montag 18. September 2017, 00:27
Basisfahrzeug: FIAT
Modellbeschreibung: Chic eline T 51

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von Flieger » Montag 23. April 2018, 22:33

Die Stützen wurden am 4.4.18 bei Mareien-Caravaning in Aldenhoven montiert. Alles was mit Herrn Kieven , Werkstattchef im Oktober 2017 vereinbart worden war, wurde exakt eingehalten - Montagetermin (Datum, Uhrzeit)-.
Auch die Kosten auf den Cent genau wie Angeboten abgerechnet. Im Oktober 2017 galt ein Angebotspreis, heute wird die HY 4 sicherlich ca. € 5.500 kosten.
Das System hat mich bisher überzeugt. Es funktioniert so, wie in der Werbung dargestellt bzw. in der Fachliteratur beschrieben. Ich kann die ALKO HY 4 nur empfehlen.

Rainer Haas
Benutzeravatar
WBB
Registriert: Montag 19. September 2016, 23:55
Basisfahrzeug: Ducato 250
Modellbeschreibung: C-Line 4.8 I

Re: ALKO Hubstützen HY 4 Erfahrungen?

Ungelesener Beitrag von WBB » Dienstag 24. April 2018, 07:14

lt. Beschreibung ist der Teller nicht beweglich. Wie verhält sich dieser wenn man mit den Stützen eine Schräge ausgleichen muss. Das Gewicht liegt dann ja auf einer Seite des Tellers und die
max. Belastung liegt auf dieser Seite.
--------------------
Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Teleskope,
die nach intelligentem Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind.
Antworten

Zurück zu „Fahrwerk“