Stellplatzkultur

.... alles was auf der Seele brennt

Moderator: Dvorak

Benutzeravatar
Anke
Förderer 2017
Registriert: Sonntag 31. Januar 2016, 10:03
Basisfahrzeug: Ducato 295 heavy Chassis
Modellbeschreibung: C-Compactline I 138

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Anke » Freitag 17. August 2018, 10:18

Holidayprofi hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 08:34
Anke hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 07:40
"Ist Man(n)/Frau etwas besseres nur weil man ein vermeintliches Premiummobil besitzt, was vielleicht sogar häufig noch teilweise der Bank gehört?"

Man ist nicht besser, sondern man hat es besser :lachen: :lacher: :winkende:

Gruß Anke
Manchmal ist man auch selbst daran beteiligt wenn man es besser hat, Außnahmen bestätigen auch hier die Regel ;-)
Ich meinte eher, daß man es besser hat, weil Man(n)/Frau ein so schönes Mobil hat und sich daran freuen kann. :angel:
C-Compactline I138 Mod.2016, Heavy, 3l Motor
Flo16v
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 16:32
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: Carthago Chic C Line 4.9

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Flo16v » Freitag 17. August 2018, 13:41

Hi,

ich glaube auch dass das Verhalten mancher Menschen auf den Plätzen mit der stetig wachsenden Neid und Missgunst der Gesellschaft allgemein zu tun hat.

Vielleicht bilde ich es mir ein und ich war auch erst 4-5 mal mit unseren "neuem" gebrauchten Carthago unterwegs aber ich werde als U40er schon manchmal etwas seltsam angeschaut wenn ich aus dem Mobil steige und die Nachbarn begrüsse.

Mit dem vorherigen 7 Jahre alten Mobilvetta TI ist mir das kaum aufgefallen.

Ich bin erst gute 3 Jahre mit Wohnmobilen unterwegs, merke aber auch in dieser kurzen Zeit schon das das Klima untereinander kühler wird. Schade eigentlich..
Benutzeravatar
Cartho
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 17:57
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 160
Modellbeschreibung: e-line 44i

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Cartho » Freitag 17. August 2018, 14:51

Flo16v hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 13:41
Hi,

ich glaube auch dass das Verhalten mancher Menschen auf den Plätzen mit der stetig wachsenden Neid und Missgunst der Gesellschaft allgemein zu tun hat.

Vielleicht bilde ich es mir ein und ich war auch erst 4-5 mal mit unseren "neuem" gebrauchten Carthago unterwegs aber ich werde als U40er schon manchmal etwas seltsam angeschaut wenn ich aus dem Mobil steige und die Nachbarn begrüsse.
Hallo,
zu deinem Empfinden bzgl. wachsendem Neid gebe ich dir durchaus recht, es hat aber ncht nur etwas mit den Stellplätzen zu tun, sondern, so wie du richtig schreibst, mit Veränderungen in der Gesellschaft, denn sowas gibt´s meiner Erfahrung nach auch in der unmittelbaren Nachbarschaft zuhause.

Zu deinem Trost: Ich gehöre der Gen. Ü60 an, da wird man oft genauso kritisch "beäugt", vielleicht sind Leute mit einem etwas betagteren Mobil der Meinung: "Wieder ein paar eingebildete Neureiche, alte Knacker, die nicht wissen wohin mit dem Geld ", was eigentlich gar nicht böse gemeint ist.
Diese Meinung gilt es zu entkräften. Geht man auf die Leute zu, und sucht das Gespräch, ist das Eis meist gebrochen und es etwickelt sich häufig eine äußerst angenehme Nachbarschaft. Dies klappt allerdings leider nicht immer und ich habe deshalb auch schon mal hin und wieder den Platz gewechselt, auch innerrhalb des Stellplatzes, ebenso wegen Rücksichtslosigkeit.

Gruß, Günter
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Freitag 17. August 2018, 15:14

Besonders "schlimm" wird es, wenn man dann noch womöglich die Hubstützen nutzt. Da rasten manche förmlich aus. Wenn das Mobil hübsch staubig und verdreckt ist, geht's. :lachen:

Noch ein nettes Zitat für Auslandsreisende, wie ich finde, aber leider oft durchaus der Wahrheit entsprechend, das unser User Hans-Jürgen unter seinen Beiträgen stehen hat:

»Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muss oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.« - Kurt Tucholsky 1890 - 1935 :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Benutzeravatar
Cartho
Registriert: Donnerstag 3. Februar 2011, 17:57
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 160
Modellbeschreibung: e-line 44i

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Cartho » Freitag 17. August 2018, 16:54

Dvorak hat geschrieben:
Freitag 17. August 2018, 15:14
Besonders "schlimm" wird es, wenn man dann noch womöglich die Hubstützen nutzt. Da rasten manche förmlich aus. Wenn das Mobil hübsch staubig und verdreckt ist, geht's. :lachen:
Gott sei Dank haben wir keine Hubstützen, aber unsere Vollluftfederung sorgt beim Geradestellen des Womos auch manchmal für Erstaunen wenn´s dann brummt und zischt. :o
Wir gehören eben doch zu den ärmeren Womofahrern, die sich keine Hubstützen leisten können. :mrgreen:
Benutzeravatar
Dvorak
Moderator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Freitag 17. August 2018, 17:09

@ Cartho: Wenn wir uns mal treffen sollten, dann erzähle ich dir zu meinen Hubstützen eine wahre Geschichte, armer e-Line fahrender Cartho... :crazy_face:

Gruß Michael
JumperI
Registriert: Freitag 23. Februar 2018, 14:06
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ II 150
Modellbeschreibung: C-Tourer I 138

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von JumperI » Montag 24. September 2018, 15:20

Neid ist ein Problem der anderen und den wird es immer geben, egal was für eine Karre man fährt.
Wir sind nur deshalb bei Carthago gelandet, weil einfach kein anderer Anbieter einen Vollintegrierten mit durchgehendem, beheizten Doppelboden, zwei großen und mega bequemen Betten, durchdachter und solider Einteilung und riesen Stauräume und Garage mit großen Klappen auf jeder Seite auf 6,4 m Länge und nur 2,89 m Höhe und Alkofahrwerk anbietet. Gebraucht war leider keiner zu bekommen.
Vielen gefällt unser Mobil auf Anhieb aber nur, diejenigen, die um die technischen Unterschiede wissen und diese beurteilen können und/oder den Preis nicht kennen, halten uns NICHT für völlig bekloppt.
Ich würde mal sagen - das geht eindeutig auf die Kappe des Herstellers und seiner Preisliste. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern aber wenn ich mir die neuesten Kreationen der anderen Hersteller im VI Bereich so ansehe, dann geht es bei so ziemlich allen in Richtung Clamping und wenn man die dazu nötigen Kreuzchem im Aufpreiskatalog richtig setzt, ist der Preisunterschied auch nicht mehr wirklich relevant. Bei der Qualität habe ich aber bei manchen so meine Zweifel.
Benutzeravatar
WBB
Registriert: Montag 19. September 2016, 23:55
Basisfahrzeug: Ducato 250
Modellbeschreibung: C-Line 4.8 I

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von WBB » Montag 24. September 2018, 22:14

die leidige Diskussion über Neid. Seid ihr neidisch auf einen Centurionfahrer oder eine Frankia Royal Class ? Eher nein. Warum sollte ein 20 Jahre alter Missouri - Fahrer auf einen popligen Carthago Highliner neidische sein ? Auf alberne Hubstützen oder Luftfederung ?

Ein Nachbar mit großem NB und Anhänger mit Smart Brabus hatte in seiner Garage eine Miele-Waschmaschine und auf der anderen Seite einen Wäschetrockner oder ein C-Kollege kam mit Anhänger und einem Smart, am nächsten Tag mit einem 5-er BMW Cabrion am 3. Tag mit einer Ducati ... hat da jemand Neidgefühle .... ich nur Mitleid.
Neid existiert nur in den Köpfen derjenigen, die was habe und meinen sie würden sich vom Pöbel abgrenzen.
--------------------
Es kommt ja nicht von ungefähr, dass die Teleskope,
die nach intelligentem Leben suchen, von der Erde weggerichtet sind.
Lenkerlinks
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 14:14

Re: Stellplatzkultur

Ungelesener Beitrag von Lenkerlinks » Dienstag 25. September 2018, 07:37

ich bin neidisch.
Und zwar dann, wenn ich nach Hause fahren muss und ein anderer das schöne Wetter noch etwas länger genießen kann. :drinkingcheers:
Das hält aber nur kurz an. Dann besinne ich mich darauf das ich auch eine schöne Zeite hatte...

Gruß Uli
Antworten

Zurück zu „Plauderecke“