Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Hier sind die aktuellen Umfragen zu sehen. Bitte immer mal reinschauen und mitmachen- Danke.

Moderator: SARA

Forumsregeln
Bitte schreibt eure Kommentare ausnahmslos hier als "Antwort" und nicht als Email. Dann können es alle User lesen...
Jojo62
Registriert: Freitag 20. November 2015, 21:25

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Jojo62 » Montag 11. März 2019, 11:36

Hallo John, meinst Du mich?

Copilot ist von ALK-Technoloty und hat eine Durchschnittsbewertung von 3,9* - also ich kann nicht unbedingt etwas schlechtes dazu sagen..... Leider habe ich die Apfel Version - da funktioniert die Übernahme der Daten aus dem Stellplatz Radar von Promobil nicht - das soll unter Android jedoch klappen, kann dazu aber nichts sagen...
viele Grüße
Johannes

Bild
Benutzeravatar
Boliseiaudo
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE, BJ 2018

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Montag 11. März 2019, 12:39

JohnB hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 10:59
Deine Version ist äler, oder?

Wen meinst Du jetzt?
Mein TomTom Go Camper ist Anfang 2018 neu herausgekommen, so im April/Mai, wenn ich mich Recht entsinne, und da war ich einer der ersten Käufer im Saturn, Köln.

Gruß

Nobbi
Benutzeravatar
JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von JohnB » Montag 11. März 2019, 12:47

Jojo62 hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:36
Hallo John, meinst Du mich? (..)
Yep, habe ja direkt nach Dir geschrieben.
Jojo62 hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 11:36
(..) Copilot ist von ALK-Technoloty und hat eine Durchschnittsbewertung von 3,9* - also ich kann nicht unbedingt etwas schlechtes dazu sagen..... Leider habe ich die Apfel Version - da funktioniert die Übernahme der Daten aus dem Stellplatz Radar von Promobil nicht - das soll unter Android jedoch klappen, kann dazu aber nichts sagen...
Alk wurde von Trimble gekauft.

Copilot wurde abgespeckt; keine Fahrzeugprofileinstellung und z.B. kein Autobahmeiden mgl. Da es früher gut war, ist die Gesamtbewertung noch passabel; die letzten Rezensionen in Google-Play oder Apple-Store sind aber verheerend.
Beste Grüße

John
Jojo62
Registriert: Freitag 20. November 2015, 21:25

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Jojo62 » Montag 11. März 2019, 13:07

Also in meiner aktuellen Version ist unter Fahrzeug Routingprofile das Wohnmobil mit aufgelistet. Dort kann ich unter bearbeiten Wohnmobil Maße alles eingeben..... Höhe, Breite, Länge und Gewicht

Autobahn meiden fehlt allerdings auf die schnelle gesucht.... bei den Rezessionen wechseln sich 5 Sterne (nicht aus Italien :-D) und 1 Stern fein ab... Also ich hatte die letzten 2 Fahrten mein altes TomTom Camper und Copilot paralell laufen und kann mich nicht Beschweren. Die Active Travel Daten (Vergleichbar mit Live bei TomTom) fand ich persönlich sogar zutreffender
viele Grüße
Johannes

Bild
Benutzeravatar
Dvorak
Administrator
Administrator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Montag 11. März 2019, 13:51

Ddirk hat geschrieben:
Freitag 8. März 2019, 11:50
Ich habe ein Ipad mit Navigon Software. Das macht einfach Spaß, ist richtig groß und das iPad ist auch für andere Dinge verwendbar: Billig Tanken App, Stellplatz App und mehr.Das Gerät passt sehr gut in die Serienmäßige Halterung vom Ducato (oben aufklappbar)
Hallo zusammen,
auch ich nutze diese Software von Navigon. Leider, siehe auch den Beitrag von Holger, gibt es die aber seit fast einem Jahr nicht mehr zu kaufen. Diese Firma aus Würzburg ist leider pleite oder hat aufgehört. Es gab noch einmal ein Update zu Weihnachten 2018, sonst gab es das vierteljährlich! Ist ansonsten wie gesagt wohl nicht mehr zu bekommen. Wer es noch auf dem IPhone oder IPad hat, sollte es pflegen, da es bei einer Entfernung, unwiderruflich weg sein dürfte. Ich habe sogar damals die Wohnmobilzusatzsoftware noch bekommen.

Das nutzt jetzt dem Fragesteller leider auch nicht weiter... :imsorry:

Schöne Grüße

Michael
Benutzeravatar
Boliseiaudo
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE, BJ 2018

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Montag 11. März 2019, 15:27

Ich persönlich ziehe ein richtiges Navi vor, weil lebenslange Updates im Kaufpreis mit drin sind.
Weder beim Navi noch bei einer App ist man vor Firmenpleiten geschützt.
Bei einer App kann der Preis immer mal wieder geändert werden...meist nur nach oben, beim Navi nicht mehr.
Oder es müssen zusätzliche Features dazu gebucht werden, die wiederum zusätzliches Geld kosten...entfällt ebenso bei einem Navi.
Wenn man irrtümlich die App gelöscht hat, wie es jetzt Michael nicht passieren darf, ist möglicherweise alles futsch.
Bei einem Navi hat man nach einer Firmenpleite immer noch die Hardware und das, was bisher aufgespielt wurde.
Und, mal ganz ehrlich, sind diese 1/4 jährlichen Updates denn wirklich nötig?
So oft werden bestehende Straßen nicht großartig geändert oder fallen plötzlich ganz weg.
Ok, ab und an kommt mal ne neue Straße hinzu, aber meist nur in einem Wohngebiet, in das wir mit unseren Womo's eh nicht fahren.
Ich habe z.B. an meinem Motorrad ein uralt Navi von Becker. Seit 10 Jahren kein Update mehr bekommen, weil die damals zusätzliches Geld gekostet hätten.
Und jetzt existiert Becker nicht mehr.
Mit dem ollen Navi und der uralten Software komme ich heute noch überall hin...auf viele "Neuerungen" wie POI's o.Ä. kann ich gerne verzichten.

Gruß

Nobbi
Benutzeravatar
Ulito
Förderer 2019
Registriert: Dienstag 18. Oktober 2016, 17:56
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 180
Modellbeschreibung: Chic eLine I50 yachting

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Ulito » Montag 11. März 2019, 16:55

Hallo
At Dvorak
Gehe mal auf die seite von Navigon dort steht was von x2020 uneingeschrängt nutzbar .
Wen es betrifft bitte selber nachlesen. Habe gerade aktuelles update gemacht. :thumbup:
Lg. Ulrich
Schöne Grüße aus Hamburg
Ulrich :wave:
Benutzeravatar
Dvorak
Administrator
Administrator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Montag 11. März 2019, 17:45

Ulito hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 16:55
Hallo
At Dvorak
Gehe mal auf die seite von Navigon dort steht was von x2020 uneingeschrängt nutzbar .
Wen es betrifft bitte selber nachlesen. Habe gerade aktuelles update gemacht. :thumbup:
Lg. Ulrich
Ja, danke dir. Aber es war und ist bei Navigon so, dass wenn ein Update, in der Regel ist das ja Kartenmaterial, zur Verfügung steht, wird das auf dem Tablet oder dem IPhone direkt angezeigt. Dann löscht man die alten Karten und zieht sich die neuen drauf. Aber ab 2020 ist das ja leider auch vorbei. Kaufen kann man die App heute leider sowieso nicht mehr. Klar kann man ohne neueste Karten bestimmt noch einige Jahre weiterfahren, nur dürfte es irgendwann eben immer ungenauer werden, da Straßen sich verändern oder neu hinzukommen. Ebenso ist das mit den Verkehrsschildern. Die wurden ja auch immer brav und genau angezeigt. Ist halt schade, da diese Navisoftware für mich persönlich zu den besten gehört.

Gruß Michael
Miro
Registriert: Sonntag 8. Januar 2017, 16:50
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: compactline I138

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Miro » Montag 11. März 2019, 19:00

Größtes Problem mit alten Karten waren eine Zeitlang die wie Pilze aus dem Boden schießenden Kreisverkehre. Das hat sich wieder etwas beruhigt, hab ich den Eindruck (Geld wird jetzt eher für Brückensanierungen gebraucht).
Aber natürlich, ans Ziel kommt man meist auch damit.
Benutzeravatar
Boliseiaudo
Registriert: Freitag 6. April 2018, 09:51
Basisfahrzeug: Ducato X250 Mj 150
Modellbeschreibung: Malibu i 440 LE, BJ 2018

Re: Welches Navigationsgerät ist empfehlenswert?

Ungelesener Beitrag von Boliseiaudo » Dienstag 12. März 2019, 06:39

Miro hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 19:00
(Geld wird jetzt eher für Brückensanierungen gebraucht).

Hier in D vielleicht, aber in Frankreich hat man wohl weniger baufällige Brücken...da werden beampelte Kreuzungen inflationär in Kreisverkehre umgewandelt...
nur scheinen mir die Franzosen schlauer als die Deutschen Straßenbauer zu sein:
die bauen die meisten Kreisverkehre zumindest so groß, dass auch schwere LKW's mühelos durchfahren können... :lachen:
Antworten

Zurück zu „Umfragen“