Überholverbot für Wohnmobile

Hier sind die aktuellen Umfragen zu sehen. Bitte immer mal reinschauen und mitmachen- Danke.

Moderator: SARA

Benutzeravatar
Caralex
Beiträge: 23
Registriert: Samstag 25. November 2017, 12:06
Basisfahrzeug: Fiat
Modellbeschreibung: 295 2,3 JTD

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Caralex » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:21

Hallo zusammen,
ich habe nur die letzten Beiträge gelesen und laufe Gefahr zu wiederholen.
Wir waren gestern mit unserem CaravanClub Leine Weser im Reichstag in Berlin und hatten die Möglichkeit mit der Abgeordneten für unseren Wahlkreis zu sprechen. Genau diese Fragestellung des Überholverbotes hatte ich im Vorfeld eingereicht.
Hier muss ich nun die bayerische Verkehrsminister LEIDER in Schutz nehmen.

Die Länder haben die Hoheit bei der Umsetzung und könnten das Zusatzschild <7.5 t anbringen, dann wären doch nahezu alle Womofahrer aus dem Schneider. In Bayern findet man diese Zusatzschilder auch häufig. Die Abgeordnete hat mir zugesagt, die Verantwortlichen des Landes Niedersachsen anzusprechen .
Vielleicht sollten wir über die Campervereinigungen Druck ausüben
Übrigens, auch ich und alle Anderen aus dem Club mit schwereren Fahrzeugen ignorieren das Überholverbot, auch wenn wir wissen, dass wir u.U. zahlen dürfen
LG, Albert
Benutzeravatar
Kaufunger

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Kaufunger » Donnerstag 7. Dezember 2017, 18:35

Hallo Albert,
dann soll sich diese Abgeordnete erst mal schlau machen.
Die Hoheit ber Bundesautobahnen liegt natürlich auch beim Bund.
Es existierte schon ein Referentenentwurf zur Aufhebung des Überholverbots für Womo, der Clown aus Bayern hat diesen Entwurf aber nicht unterschrieben, da er ein Womo näher an einem Lkw als an einem Pkw sieht.
Er hat den Ländern aber freigestellt, Womo's streckenweise vom Uberholverbot auszunehmen.
Benutzeravatar
Saarländer
Förderer 2017
Beiträge: 94
Registriert: Dienstag 13. September 2016, 17:35
Basisfahrzeug: Ducato X290 heavy 2017
Modellbeschreibung: chic c-line T 4.8

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Saarländer » Freitag 15. Dezember 2017, 22:27

hubi hat geschrieben:
Donnerstag 7. Dezember 2017, 15:40
mach ich genau so. Das doofe an der Sache ist nur, dass es auch noch einen Punkt in FL gibt.....
Ist mir in 30 Jahren Wohnmobil noch nie passiert ...
Viele Grüße aus dem Saarland
Horst
Benutzeravatar
Pfeily
Förderer 2018
Beiträge: 36
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 00:11
Basisfahrzeug: Ducato X250 160 MultiJet
Modellbeschreibung: Chic C-Line T 4.9

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Pfeily » Montag 22. Januar 2018, 18:10

Na ja, anscheinend sind die Gepflogenheiten der Einträge in den Zulassungsbescheinigungen ja auch nicht einheitlich.
Mein T 4.9 hat 4,5t und ist nur mit dem Text "Fz. f. Pers.-bef bis 8 Sitz.-Pl." eingetragen, OHNE "Wohnmobil".
Also gilt Zeichen 277 nicht, weil laut EGH "Fahrzeug zur Personenbeförderung" = "Personenkraftwagen" = früher PKW.
Auch ich habe in über 20 Jahren Womofahrten noch nie ´ne Anzeige kassiert. Und wenn, dann muss halt mal die Rechtsschutzversicherung alle Instanzen der Einsprüche bezahlen, damit wir mal ein höchstrichterliches Urteil bekommen. Dann wäre die Politik nämlich außen vor.
Aber alle von mir mit diesem Thema konfrontierten Polizisten sehen das immer so wie in den vorigen Beiträgen geschildert. Tenor "is doch keen LKW, is doch`n Wohnmobil"...
Viele Grüße

Micha
Benutzeravatar
Seewolfpk
Beiträge: 102
Registriert: Sonntag 25. Dezember 2016, 10:53
Basisfahrzeug: Ducato 290
Modellbeschreibung: Chic c-Line T 4.9
Kontaktdaten:

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Seewolfpk » Montag 22. Januar 2018, 18:41

In der Zeile drunter steht bei mir zusätzlich Wohnmobil.
8 Sitzplätze habe ich aber gar nicht :-)
Gruß
Paul
Chic c-line T 4.9 - Duc 290 - EZL: 6/2016
Homepage: http://www.seewolfpk.de
Benutzeravatar
Kaufunger

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Kaufunger » Montag 22. Januar 2018, 18:51

Falsch,
da steht üblicherweise:
Fahrzeug zum Transport von max. 8 Personen.

Als Sitzplätze können nur die Plätze eingetragen sein, die über die geforderten Rückhaltesysteme verfügen.
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Beiträge: 2971
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 BJ 2016

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Montag 22. Januar 2018, 18:59

Ich vermute, dass wird Dir bei einer Auseinandersetzung nichts nützen. Zeichen 277 gilt ja für Fahrzeuge >3,5 t mit Ausnahme von Personenkraftwagen. In meiner Bescheinigung für den PKW steht „Fz. z. Pers. bef. b. 8 SPL. Limousine“, da gibt es auch einen Zusatz. Bei Dir scheint die Eintragung fehlerhaft zu sein, aber auch nicht einem PKW zu entsprechen (Wie weit es PKWs über 3,5 t gibt habe ich nicht geprüft). Wird im Zweifelsfall aber sicher eine interessante Diskussion, ob die Rechtsschutz mitmacht ist ja auch noch eine Frage.


Viele Grüße aus München
Thomas

Gesendet vom iPad mit Tapatalk
Viele Grüße aus München
Thomas
Benutzeravatar
ThomasPr
Moderator
Beiträge: 2971
Registriert: Freitag 4. Mai 2012, 18:37
Basisfahrzeug: Fiat Ducato X290 MJ 180
Modellbeschreibung: E-Line I 51 BJ 2016

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von ThomasPr » Montag 22. Januar 2018, 18:59

Seewolfpk hat geschrieben:In der Zeile drunter steht bei mir zusätzlich Wohnmobil.
8 Sitzplätze habe ich aber gar nicht :-)
Da steht ja auch bis 8 Sitzplätze, also als mit weniger als 8 Plätzen.


Viele Grüße aus München
Thomas

Gesendet vom iPad mit Tapatalk
Viele Grüße aus München
Thomas
Benutzeravatar
Pfeily
Förderer 2018
Beiträge: 36
Registriert: Montag 15. Oktober 2012, 00:11
Basisfahrzeug: Ducato X250 160 MultiJet
Modellbeschreibung: Chic C-Line T 4.9

Re: Überholverbot für Wohnmobile

Ungelesener Beitrag von Pfeily » Montag 22. Januar 2018, 20:35

Bei meinem früheren Womo stand da auch "So.-Kfz. Wohnmobil", aber das ist lange vorbei. Mein Carthago ist 2010 zugelassen und die Behörde hat es so eingetragen, also muss ich als autofahrender Bürger davon ausgehen, das es richtig ist. Beim Zeichen 277 steht ausdrücklich "ausgenommen Personenkraftwagen...", ist eben, wie so vieles bei der Juristerei, nicht eindeutig geregelt. Gerade deshalb wäre ja mal eine höchstrichterliche Entscheidung wünschenswert.

P.S. Hab gerade nochmal nachgeschaut, bei meinem PKW (zugelassen 2016) steht auch nur "Fz. z. Pers.-Bef. bis 8 Sitzpl.". Nix von Limousine o.ä.
Viele Grüße

Micha
Antworten

Zurück zu „Umfragen“