Achtung - Wichtige Info: Weiter unter folgendem Link: viewtopic.php?f=64&t=6547

Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Zeitungsberichte, Artikel, Veröffentlichungen

Moderator: SARA

Antworten
Benutzeravatar
Ravensburger
Registriert: Freitag 6. Juli 2018, 10:04
Basisfahrzeug: Ducato x 290
Modellbeschreibung: 600 LE low bed

Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Ravensburger » Freitag 7. Juni 2019, 11:22

Vielleicht interessiert es:
( auch wenn ich die Bilder immer noch nicht gedreht bekomme... :imsorry:
carthago wirtschaftsbericht vor.2018-19.jpg
Gruß Werner
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Walter
Förderer 2019
Registriert: Freitag 2. April 2010, 11:01
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 130
Modellbeschreibung: Malibu 640
Kontaktdaten:

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 25. Juli 2019, 09:12

...mh ob die Zahlen stimmen?

Das wären ja nur rund 68.000 EUR pro Fahrzeug....
Gruss Walter

Erst die Freizeit, dann das Vergnügen...
Lenkerlinks
Förderer 2019
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 14:14
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: Malibu Charming GT 640

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Lenkerlinks » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:08

Hallo,

Walter - gut gerechnet. Ich denke das das Nettobeträge sind.
Als Endkunde kommt noch was drauf. Brutto wäre das dann..80.920,- + Händlermarge, sagen wir mal 10 % dann ist man bei realistischen rundgerechneten 90.000,- €

5.200,- Womo´s mit einer Durchschnittslänge von 8,00 m + je einen Meter Platz davor und dahinter sind das 52 Kilometer neue Cathargo Wohnmobile.

Oder wenn wir schon bei Massen sind - die 5.200 Fahrzeuge werden unterstellterweise 15.000,- Km im Jahr bewegt, bei 10 Liter auf 100 KM. Da kommen 7 Millionen und 800.000 tausend Liter Diesel bei raus. Bei einem Durchschnittspreis je Liter von 1,30 € sind das schlappe 10 Millionen Euro.

Ich möchte garnicht ausrechnen was für Mengen an Flugbenzin verbraucht würde wenn die Leute anstatt mit dem WOMO mit dem Flieger in den Urlaub fahren. :lacher: :winkende:

Gruß Uli
Benutzeravatar
Walter
Förderer 2019
Registriert: Freitag 2. April 2010, 11:01
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 130
Modellbeschreibung: Malibu 640
Kontaktdaten:

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:15

Hallo Uli,

ich fliege ja auch relativ viel, weil mein eigentliches Zuhause auf Teneriffa ist....
Aber im Vergleich zu den Wohnmobilen brauche ich mich nicht schämen:

Durchschnittlicher Kerosinverbrauch der deutschen Flugzeugflotte in den Jahren 1990 bis 2017 (in Liter pro Passagier und 100 Kilometer):
verbr1.png
rund 7 Liter für 2 Personen mit dem Flugzeug ist gegenüber dem Malibu (9 bis 10 l) nicht schlecht.

Ach ja, ich habe noch was vergessen: unser Hund fliegt ja auch mit :-)

Und: Bielefeld gibt es wirklich, 30 km von mir entfernt.... :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruss Walter

Erst die Freizeit, dann das Vergnügen...
Benutzeravatar
Tdr01
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 1. November 2017, 18:22
Basisfahrzeug: Ducato x250 Mj150 2,3ltr
Modellbeschreibung: C-line i 4.8 II

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Tdr01 » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:18

Ich glaube kaum, dass die Händler sich mit 10% Marge zufrieden geben.
Sind sicherlich 20%+

Gruß
Thomas
Benutzeravatar
JohnB
Förderer 2018
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 22:37
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: c-tourer T 142, Modell 18

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von JohnB » Donnerstag 25. Juli 2019, 10:40

Walter hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 09:12
...mh ob die Zahlen stimmen?

Das wären ja nur rund 68.000 EUR pro Fahrzeug....
Gewiss weniger, denn es wird ja auch noch anderer Umsatz gemacht (Services, Ersatzteile).

Ích vermute mal, dass die 5200 etwas geschönt sind bzw Fahrzeuge berücksichtigt, mit denen noch kein Umsatz gemacht wurde. Bie steigenden Produktionszahlen (und die haben wir klar) kann es leicht passieren, dass der Umsatz der Produktion nachhinkt.

Und die 20% sind vermutlich zu wenig.
Beste Grüße

John
Lenkerlinks
Förderer 2019
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 14:14
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: Malibu Charming GT 640

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Lenkerlinks » Donnerstag 25. Juli 2019, 11:01

Hallo,

Walter schöne Tabelle.
Wenn man ständig mit dem Womo zu zweit fährt ist der Dieselverbrauch pro Nase 4,5-5,0 Liter was weniger als Fliegen braucht.
Nach Teneriffa ( üngrigens eine sehr schöne Insel )sind´s überschläglich 3500 KM Luftlinie. Also einmal Hin und Rückflug = 7000 KM das mal 2 Personen sind dann 14000 KM ümgerechnet auf den WOMO Verbrauch.
Also einmal nach Teneriffa mit deiner Herzdame und du hast den Durchschnittsverbrauch für dein Womo im Jahr schon verbraucht. ;-)

Man kann mit Massen und Werten immer prima rumspielen :typing:

Gruß Uli
Benutzeravatar
Walter
Förderer 2019
Registriert: Freitag 2. April 2010, 11:01
Basisfahrzeug: Fiat Ducato 130
Modellbeschreibung: Malibu 640
Kontaktdaten:

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Walter » Donnerstag 25. Juli 2019, 11:48

Lenkerlinks hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 11:01
Hallo,

Walter schöne Tabelle.
Wenn man ständig mit dem Womo zu zweit fährt ist der Dieselverbrauch pro Nase 4,5-5,0 Liter was weniger als Fliegen braucht.

Gruß Uli

Stimmt nicht.... meine 7 Liter waren für 2 Personen....mit dem Malibu und 2 Personen sind es 9 bis 10 L :winkende:
Ich fliege auch nur einmal nach Teneriffa, im Herbst hin und April zurück. Dann von April bis September ca. 10.000 km mit dem Mali....Also so schlecht ist meine Bilanz nicht (rede ich mir ein).

Aber egal.... was sollen wir machen? WoMo verkaufen? Nicht mehr fliegen? Keine Kreuzfahrt mehr?

Dann könnte ich mich ja direkt im Krematorium anmelden.... Ach nee, auch das nicht wegen der Erderwärmung beim Verbrennen :lachen:
Gruss Walter

Erst die Freizeit, dann das Vergnügen...
Lenkerlinks
Förderer 2019
Registriert: Montag 3. Oktober 2016, 14:14
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ 150
Modellbeschreibung: Malibu Charming GT 640

Re: Carthago Bericht "Schwäbische Zeitung" 07.06.19

Ungelesener Beitrag von Lenkerlinks » Donnerstag 25. Juli 2019, 12:30

Hallo,
:ot:

Walter - du machst alles Richtig. Soll ja auch keine Kritik an deiner Lebensführung sein. Das würd ich mir niemals anmaßen.

Ich hatte deine Tabelle nur diagonal gelesen. Die Fragen was man machen sollte oder was man eingrenzen kann im Sinne des Umweltschutzes ist eine sehr, sehr komplexe Frage.

Sicher ist jedenfalls eins. Keiner will ernsthaft auf Kosten seiner eigenen Lebensführung Einschränkungen machen.
Der Biomarkt ist der Ablasshandel für die "Besserverdiener" und der SUV muss sein um die Kinder zur Schule zu fahren und dies möglichst einzeln :lachen: .

Der erste Schritt ist "Umweltbewustsein". Wenn man sich selbst mal vor Augen hält was man so verbraucht, dann kann man, wie bei einer guten Haushaltsführung überlegen, was davon wirklich wichtig und was nicht ganz so wichtig ist.
:ot:

lieben Gruß Uli
Antworten

Zurück zu „Aus der Presse...“