Elektrischer Dachlüfter

Zubehör rund um das WoMo, z. B. Markisen, Solaranlagen, Navigationsgeräte und vieles mehr...

Moderator: ThomasPr

Antworten
Benutzeravatar
Dieger
Registriert: Montag 21. November 2016, 11:09
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150 Euro 6
Modellbeschreibung: Compactline I 143 heavy

Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dieger » Sonntag 23. September 2018, 12:34

Hallo,ich würde in meinem I 143 Compacltline gerne einen elektrischen Dachlüfter im Bereich der Küche einbauen. Die Stromversorgung müsste dort schon vorhanden sein, da das Mobil mit dem Comfort-Paket ausgestattet wurde.
Zur Auswahl stehen der Fiamma Turbo-Vent Premium und der Omnivent von Thule.
Der Lüfters von Fiamma: Er hat mehr Leistung und einen temperaturgesteuerten Lüfter, jedoch keine Verdunkelung (diese kann nachgerüstet werden) und zur Befestigung müssen viele Löcher von außen gebohrt werden (Dichtigkeitsproblem).
Der Omnivent von Thule hat dagegen eine Verdunkelung und es müssen beim Einbau keine zusätzlichen Löcher ins Dach gebohrt werden. Allerdings habe ich hier an anderer Stelle im Forum gelesen, dass die Lüfterleistung des Omnivent sehr schwach sein soll und er auch laute Fahrgeräusche verursachen soll, die sich kaum in Griff bringen lassen.
Vielleicht kann man mir hier bei der Entscheidung helfen, indem ihr von euren Erfahrungen berichtet.
Gruß
Dietmar
Schmittchen
Registriert: Donnerstag 8. März 2012, 13:46
Basisfahrzeug: Iveco 50C
Modellbeschreibung: Chic s plus 50

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Schmittchen » Sonntag 23. September 2018, 14:00

Ein Lüfter, der keine ausreichende Leistung hat, wäre für mich keine Option.
Ich weiß zwar nicht, was die Verdunkelung alles bezwecken soll, unser Lüfter hat die Verdunkelung wie alle Dachfenster, eine andere hab ich noch nicht vermisst.

Grüße
André
Benutzeravatar
AlfredH
Moderator
Moderator
Registriert: Dienstag 5. April 2016, 18:08
Basisfahrzeug: Ducato X 290 MJ 180
Modellbeschreibung: e - line I 51 QB S
Kontaktdaten:

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von AlfredH » Sonntag 23. September 2018, 18:38

Hallo Dietmar,

wir haben den Omnivent mit Regensensor im Küchenbereich verbaut und waren
gerade in diesem Sommer sehr froh darüber, dass wir ihn verbaut hatten. Er
ersetzt zwar nicht die klimaanlage aber es geht schon ein anständiges "Lüftchen"
Liebe Grüße

Alfred :wave:
Benutzeravatar
Dieger
Registriert: Montag 21. November 2016, 11:09
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150 Euro 6
Modellbeschreibung: Compactline I 143 heavy

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dieger » Sonntag 23. September 2018, 19:41

Hei Alfred,
der Omnivent (von Thule, ca. 200 €) hat keinen Regensensor, hast du vielleicht den Fantastic Vent 7350 gemeint,
der hat einen Regensensor, muss aber mehrfach verschraubt (Problem Dichtigkeit) werden und kostet ca. 390 €.
Habt ihr da wegen der Helligkeit im Fahrzeuginneren eine klare Dachluke oder eine weiße eingebaut?
Bei der durchsichtigen Dachhaube, wie sieht es mit der Verdunkelung nachts aus?
Wie sieht es mit den Fahrgeräuschen nach Einbau aus?
Ist die Dachhaube "doppelverglast", wenn nein, wie sieht es mit der Kondenswasserbildung vor allem im Winter aus?
Hat einer vielleicht Erfahrungen mit dem Maxxfan Deluxe?
Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Dogi35
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150
Modellbeschreibung: C-Compactline I 143 Heavy

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dogi35 » Sonntag 23. September 2018, 22:40

Hallo Dietmar
In unseren Compacline I 143 haben wir im Frühjahr auch den Fantasitc Vent 7350 einabuen lassen. Wegen den vielen Schrauben hatte ich auch bedenken. Laut Händler sollen der innere und äussere Rahmen mit Klammern zusammengezogen werden, es müssten keine Schrauben verwendet werden.
Wir haben kein Verdunkelungsrolle mehr, die Dachhaube (weiss) verdunkelt und lässt kein Tageslicht ins Wohnmobil. Dachte erst, dass mich das „weniger“ an Tageslicht stören könnte, aber dem ist nicht so. Durch das seitliche Küchenfenster kommt genügen Licht ins WoMo, so dass das fehlende Oberlicht nicht auffällt.
Fahrgeräusche sind mir bisher nicht aufgefallen.
Zu Kondeswasserbildung kann ich noch nichts sagen, da erst im Frühjahr eingebaut.
Gruss Roli
lerne zu jammern, ohne zu leiden
Oldi45
Registriert: Montag 25. Dezember 2017, 14:57
Basisfahrzeug: Ducato X250, Maxi, 180 PS
Modellbeschreibung: Carthago e-line I 51 QB

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Oldi45 » Montag 24. September 2018, 09:53

Hallo Dietmar,
habe sehr gute Erfahrungen mit dem Fiamma Turbo Vent gemacht. Dagegen der jetzt montierte Thule Omnivent nur laut (im Betrieb und manchmal klappert bei starkem Wind die Haube) und hat kaum Luftleistung. Er wird auf jeden Fall nach der Gewährleistung gegen einen Turbo Vent getauscht. Die Montage ist problemlos und bei Verwendung der weißen Dachhaube ist auch keine Verdunklung nötig. Sehr praktisch ist auch die Thermostatsteuerung.
Gruß Hajo
Benutzeravatar
Dieger
Registriert: Montag 21. November 2016, 11:09
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150 Euro 6
Modellbeschreibung: Compactline I 143 heavy

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dieger » Montag 24. September 2018, 19:27

Danke für die Infos, ich werde mich letztendlich für den Fantastic Vent 7350 entscheiden, muss aber noch warten, da die Ausführung mit der klaren Dachhaube momentan nicht zu haben ist. Der Lüfter von Thule scheint mir nicht geeignet (Lautstärke und zu schwach) und der Lüfter Fiamma Turbo Vent, wenn ich mich an unser altes Mobil erinnere, war zwar o.k., aber während der Fahrt zu laut, nach Einbau eines Spoilers zunehmend erträglicher.
Gruß
Dietmar
Benutzeravatar
Noppi
Registriert: Dienstag 15. November 2016, 10:25
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: C-Tourer 142 Sport

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Noppi » Dienstag 25. September 2018, 11:54

Hallo Dietmar,
wir haben uns vor den Sommerferien auch für den Fantastic Vent 7350 entschieden. Er wurden in unserem Tourer in den Dachlukenausschnitt des Mini-Hekis über der Küchezeile eingebaut. Ich kann bis jetzt nur über den Sommerbetrieb in Südtirol berichte. Fantastisch...
Natürlich ist er auf voller Leistung laut, macht aber auch was weg. Da bewegen sich die Gardinen der geöffneten Fenster schon ordentlich. In den unteren Leistungsstufen hört man ihn Nachts gar nicht und tagsüber wenn wir unterwegs waren lüftet er das gesamte Mobil gut durch, so das keine Stauhitze entsteht. Man muss natürlich irgendwo anders für minimale Luftzufuhr sorgen (Dachluke, Fenster, Truma-Umluftgebläse).
Auf den Regensensor kann man sich verlassen, er schließt wirklich nach den ersten Regentropfen.
Wir sind gespannt auf den Herbst/Winter. Da hoffen wir gerade beim Kochen/Duschen das die Luftfeuchtigkeit besser aus dem Mobil heraustransportiert wird als beim normalen Querlüften.
Schaun wir mal !!!
Bis dann
Norbert
Benutzeravatar
Dieger
Registriert: Montag 21. November 2016, 11:09
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150 Euro 6
Modellbeschreibung: Compactline I 143 heavy

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dieger » Sonntag 17. Februar 2019, 17:38

Es ist vollbracht,

nach langem ergebnislosen Suchen nach einem Fantastic Vent 7350 mit durchsichtiger Haube, ich glaube diese Variante ist nicht mehr auf dem Markt, habe ich recht günstig (350 €) einen neuen Dachlüfter mit einer weißen Dachhaube erworben und auch selber in unserem Compactline I 143 an diesem herrlich warmen Februarwochenende eingebaut.
Die Montage selbst war kein Problem, ich habe die alte Haube mittels eines Föns, damit die alte Dichtungsmasse weich wird, und eines Spachtels vom Dach vorsichtig gelöst und die neue Haube vorschriftsmäßig mit Dekalin 8936 in hellgrau verklebt bzw. gut abgedichtet und verschraubt. Danach habe ich mit weißem Silikon rundherum die Kanten und die Schrauben nochmals abgedichtet.
Mein Problem bestand allerdings darin, an die werkseitig verlegten Stromkabel im Dachkanal zu kommen. Die Kabelenden steckten ca. 8 bis 9 cm tief im Kabelkanal und hatten sich dort verkantet, sie ließen sich einfach nicht herausziehen. Ich habe mindestens eine Stunde versucht von der "Kühlschrankseite" an das passende Gegenstück zu kommen und dabei sogar unnötiger Weise das "Leitblech" für die Abluft des Kühlschranks zum Dach hin gelöst.
Nachdem ich dann aber die Kabelbinder des Kabelgewirrs über dem Kühlschrank durchgetrennt hatte, konnte ich durch Bewegen/Schieben verschiedener Kabel endlich das Richtige lokalisieren.
Der Rest war schnell gemacht, ich habe die Kabel mittels Kabelschuhe verbunden, dabei musste nur auf die richtige Polarisierung geachtet werden und die Unterseite mit 4 Schrauben am Himmel befestigt werden. Die beiden werkseitig verlegten Kabelenden oberhalb des Kühlschranks habe ich mit einem dort vorhandenen nicht genutztem 12V Dauerstromanschluss verbunden.
Der Dachlüfter funktioniert prima, was mich jedoch stört ist, dass im Lüfter dauerhaft eine kleine rote LED leuchtet. Muss das so sein, so wird doch ständig unnötig Strom verbraucht?

Gruß
dieger
Benutzeravatar
Dogi35
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:25
Basisfahrzeug: Ducato X250 MJ 150
Modellbeschreibung: C-Compactline I 143 Heavy

Re: Elektrischer Dachlüfter

Ungelesener Beitrag von Dogi35 » Sonntag 17. Februar 2019, 23:28

Hallo Dieger
Ja, die rote Lampe nervt. Der Strom für den Dachlüfter kann auch nicht über den Hauptschalter am Panel ausgeschaltet werden. Der Fantastic Vent hat eine Schraubsicherung. Diese entferne ich bei längeren Standzeiten.
Ein zusätzlicher Ein-/Ausschalter in der Zuleitung zum Fantastic Vent könnte abhilfe leisten, habe ich aber bis jetzt noch nicht realisiert.
Gruss Roli
lerne zu jammern, ohne zu leiden
Antworten

Zurück zu „Zubehör“