Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Zubehör rund um das WoMo, z. B. Markisen, Solaranlagen, Navigationsgeräte und vieles mehr...

Moderator: ThomasPr

Jo54
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 19:27
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ180
Modellbeschreibung: Chic C-Line I 4.9

Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Jo54 » Donnerstag 7. Mai 2020, 22:03

Hallo zusammen,
ich bin dabei einen Büttner Wechselrichter MT1700 SI-N mit Netzvorangschaltung und einen Batterie-Controll-Booster
MT BCB 25-20 einzubauen.
Mir ist bekannt, daß der Kühlschrank und das Ladegerät vor den Wechselrichter geklemmt werden müssen.
Nach meinem Verständnis müßte auch der Booster vor den Wechselrichter geklemmt werden.
Und um zu verhindern, daß die elektrische Heizpatrone der Aldeheizung versehentlich im Wechselrichterbetrieb
eingeschaltet wird, müßte die Zuleitung dafür ebenfalls vor den Wechselrichter geklemmt werden.
Sehe ich das so richtig?
Bin auf die Antworten gespannt.

Viele Grüße
Josef
Flo16v
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 16:32
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: Carthago Chic E-Line 51qb

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Flo16v » Freitag 8. Mai 2020, 10:10

Hi,

der Booster hat mit dem Wechselrichter erstmal nichts zu tun, jedenfalls nicht auf der 230V Seite.

Das siehst du richtig. Kühlschrank, Ladegerät sowie evtl. Heizung sollten nicht vom Wechselrichter betrieben werden.

Gruß Flo
Jo54
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 19:27
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ180
Modellbeschreibung: Chic C-Line I 4.9

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Jo54 » Samstag 9. Mai 2020, 00:00

Hallo Flo,
der BCB 25-20 arbeitet im Netzbetrieb als Ladegerät. Müßte deshalb vor den Wechselrichter oder sehe ich das falsch?

Gruß Josef
Flo16v
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 16:32
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: Carthago Chic E-Line 51qb

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Flo16v » Samstag 9. Mai 2020, 08:20

Hi,

ok. Du hast ein kombiniertes Gerät. Das ist dann natürlich zu behandeln wie ein Ladegerät und muß vor den Wechselrichter geklemmt werden.

Gruß Flo
Benutzeravatar
Andreasfi2
Förderer 2019
Registriert: Samstag 21. Oktober 2017, 14:58
Basisfahrzeug: Fiat Ducato
Modellbeschreibung: Chic C-Line T 4.9

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Andreasfi2 » Samstag 9. Mai 2020, 08:22

Und nicht vergessen eingebaute Ladegerät muss dann stillgelegt werden...

Viele Grüße

Andreas
-------------------------------------
Chic C-Line T4.9 (2017) Heavy mit 2,3l 180 ASG
Flo16v
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 16:32
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: Carthago Chic E-Line 51qb

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Flo16v » Samstag 9. Mai 2020, 08:28

Hi,

ich würde das nicht Stillegen sondern parallel laden lassen wenn die Batteriekapazität / Technologie es erlaubt.

Gruß Flo
Benutzeravatar
Dvorak
Administrator
Administrator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Samstag 9. Mai 2020, 11:54

Flo16v hat geschrieben:
Samstag 9. Mai 2020, 08:28
Hi,

ich würde das nicht Stillegen sondern parallel laden lassen wenn die Batteriekapazität / Technologie es erlaubt.

Gruß Flo
Wichtig ist in dem Zusammenhang eigentlich nur, um welchen Akkutyp handelt es sich? Man sollte z.B. LiPos nicht mit der Kennlinie eines Gelakkus laden. Ansonsten das Ladegerät nicht stilllegen, dann kann man mal richtig schnell aufladen, wenn Netz vorhanden ist oder auch wenn man es mal braucht. Die Kapazität spielt da nicht so die Rolle, da im Womo wohl eher höhere Kapazitäten verbaut sind und das Büttner nur 20 A Ladestrom bringt. Das verbaute Netzteil maximal auch 20 A. In Summe sind das 40 A Ladestrom, also genug für Gel oder AGM und ausreichend für LiPos.

Gruß, Michael
Wouter
Registriert: Mittwoch 8. Januar 2020, 18:01
Basisfahrzeug: Ducato X250
Modellbeschreibung: C liner 4.9

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Wouter » Freitag 22. Mai 2020, 20:19

Hallo alle.
Ich habe einen 149 LE von 2018. Ich möchte einen Wechselrichter mit 12 V Gleichstrom und 230 V Wechselstrom mit Priorität installieren. von maximal 1000 W, 100 Ampere 12 V Gleichstrom. Für einen Fernseher, Apple TV und Computer. Victron blue 100/20 und 350W solar panels

Wo am besten platzieren.
A. In der Nähe der Batterie unter dem Kühlschrank.
B. In der Garage neben dem DS470
C. Neben dem Beifahrersitz gibt es hier auch ein schweres Batteriekabel für Privathaushalte.
Auf der Rückseite des DS470 finde ich es "einfach", aber der große Abstand zum Akku macht es zu einem großen Verlust.
Hat jemand einen Verbindungsplan zum "normalen 230V" -Netz? Auf dem DS470 sehe ich Kabel mit einem roten, grauen Markierungsaufkleber.
Vielen Dank für Ihre Erfahrungen.
Grüße WOuter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jo54
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 19:27
Basisfahrzeug: Ducato X290 MJ180
Modellbeschreibung: Chic C-Line I 4.9

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Jo54 » Freitag 22. Mai 2020, 22:13

Hallo,
ich habe es geschafft. Büttner - Wechselrichter mit Netzvorrangschalter, Solaranlage, Batteriekontrollbooster und Batteriecomputer selbst eingebaut und alles funktioniert tadellos. Vielen Dank an die Ratgeber aus dem Forum und besonders an Herrn Baumann von Baumann - Reisemobile in Meiningen, der mir die entscheidenden Tips gegeben hat. Durch den eigenen Einbau kann ich nachvollziehen, daß eine Fachwerkstatt mindestens 15 - 20 Arbeitsstunden für einen solchen Einbau kalkuliert.
Vorher hatte ich die Räder für eine Auflastung auf 4,8t gewechselt und bei Carsten Stäbler eine Vollluftfeder für die Hinterachse einbauen lassen, um die erforderliche Achslast zu erreichen. Jetzt ist unser „Schorsch“ Vorerst so ausgestattet, wie wir uns es vorgestellt haben. Wir sind seit Ende Juli 2019 und 8.000 km im Besitz unseres neuen Chic C Line I 4.9 und hatten außer eines beschlagen Fernlichtscheinwerfers, der auf Garantie kurzfristig getauscht wurde, keinerlei Probleme. Wir sind rundum zufrieden.

Viele Grüße

Josef
Benutzeravatar
Dvorak
Administrator
Administrator
Registriert: Freitag 15. Februar 2013, 12:51
Basisfahrzeug: Ducato 250 MJ 150
Modellbeschreibung: chic c-line 4.9 t

Re: Wechselrichter mit Netzvorangschaltung

Ungelesener Beitrag von Dvorak » Freitag 22. Mai 2020, 22:43

Hallo Josef,

Gratulation, das ist schon eine Aufgabe gewesen, aber lass' uns doch bitte teilhaben. :clap: Welche Tips hast du bekommen und wo hast du alles letztendlich verbaut? Bilder sind da auch sehr schön!

Schöne Grüße

Michael
Antworten